+
Zug

Betrunkener (18) randaliert im Zug

Penzberg - Ein betrunkener 18-Jähriger hat im Zug nach Penzberg randaliert und dann auch noch die Polizei bedroht.

Der 18-jähriger aus Isny wurde am Samstag gegen 20 Uhr im Zug Richtung Penzberg von einem Bahn-Mitarbeiter kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass er keinen Fahrausweis hatte. Der alkoholisierte 18-Jährige begann daraufhin laut Polizei, im Zug zu randalieren. Dem Schaffner sei nichts anderes übrig geblieben, als am Bahnhof in Penzberg die Türen zu verriegeln und auf die Polizei zu warten. Bei Eintreffen der Streife und Öffnen der Zugtüren ging der 18-Jährige laut Polizeiangaben sofort in aggressiver Weise auf die Polizisten zu, in dem er eine Flasche drohend am Flaschenhals hielt. Erst nach mehrmaliger Aufforderung legte er diese ab.

Der 18-jährige musste gefesselt werden, im Polizeifahrzeug versuchte er dann mit den Füßen nach den Polizisten zu treten.

Ein Alkotest habe bei dem jungen Mann einen Wert von über drei Promille ergeben, berichtete die Polizei. Dies habe man dem 18-Jährigen aber nicht angesehen, er habe sich "körperlich äußerst agil" gezeigt. Der 18-jährige wurde nach telefonischer Rücksprache mit der Mutter an eine Verwandte in Bernried übergeben.

Ihn erwarten nun eine Anzeige wegen Fahrens ohne Zugticket und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

wos

Auch interessant

Mehr zum Thema

Heimatshop Winter Aktion, jetzt Rabatte von bis zu 30% sichern!

<center>Magnet mit Kuhflecken</center>

Magnet mit Kuhflecken

Magnet mit Kuhflecken
<center>Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher</center>

Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher

Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher
<center>Rehbockgehörn mit Strass</center>

Rehbockgehörn mit Strass

Rehbockgehörn mit Strass
<center>Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75</center>

Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75

Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75

Meistgelesene Artikel

Eine Bretterwand für die Bichler Straße
Penzberg - Eine Sichtblende an der Bichler Straße: Was in der Region bisher von Einmündungen auf Bundesstraßen bekannt ist, soll es nun auch in Penzberg geben.
Eine Bretterwand für die Bichler Straße
Wenn der Kommandant Feuer spuckt
Penzberg - Die Freiwillige Feuerwehr in Penzberg wird heuer 140 Jahre alt. Mit einem Schnuppertag gehen die Feiern los: Jeder darf einmal Feuerwehrmann oder -frau …
Wenn der Kommandant Feuer spuckt
Auto kracht bei Antdorf gegen zwei Bäume
Antdorf - Der Winter und seine eisigen Temperaturen führen auf vielen Straßen zu Glatteis. Zum Verhängnis wurde dies einer 30-Jährigen aus Eberfing, die bei Antdorf von …
Auto kracht bei Antdorf gegen zwei Bäume
Ein viertes „Eismärchen“ im nächsten Winter
Penzberg - Das dritte „Eismärchen“ ging vor wenigen Tagen zu Ende. Im kommenden Dezember soll es ein viertes „Eismärchen“ in Penzberg geben.
Ein viertes „Eismärchen“ im nächsten Winter

Kommentare