+
Karikaturist Egbert Greven stellt in München aus; hier in seiner Penzberger Galerie.

Egbert Greven zeigt seine "Kunststücke" in München

  • schließen

Penzberg - Für Egbert Greven aus Penzberg ist es eine große Ehre: Er zeigt seine Karikaturen und Grafiken jetzt in der Komischen Pinakothek in München.

Der in Penzberg lebende Grafiker und Karikaturist Egbert Greven hat seine Zeichnungen schon in vielen Ausstellungen gezeigt. Doch diese ist auch für ihn etwas Besonderes. Der 75-Jährige darf seine Bilder in der Komischen Pinakothek in München zeigen, die schon Zeichnungen des französische Illustrators Tomi Ungerer und des vor sechs Jahren in Ammerland verstorbenen Vicco von Bülow alias Loriot ausgestellt hat. „Das ist eine spannende Angelegenheit für einen Präriehasen wie mich“, scherzt Egbert Greven. So etwas passiere nicht alle Tage.

Die Komische Pinakothek wird einen Monat lang 44 Bilder des Grafikers unter dem Titel „Kunststücke“ zeigen, praktisch ein Querschnitt aus seinen Arbeiten der vergangenen Jahre. Dazu gehören zum Beispiel Karikaturen aus seiner Musikerreihe, mehrere Motive aus der „Carmina Burana“ sowie großflächige Plakate wie „Feuervogel“ zum gleichnamigen Ballett von Igor Strawinsky. Aber Greven hat auch einige brandneue Karikaturen für die Ausstellung aus seiner Serie „Narrkose“. 

Eigentlich hat die Komische Pinakothek noch keine eigenen Räume. Sie befindet sich derzeit in der „Galerie der Zeichner“ an der Herzog-Rudolf-Straße 9 in München zwischen Staatskanzlei und Maximilianstraße. Ein Förderverein, der die Komische Pinakothek zu einer „originellen Münchner Institution“ machen will, ist noch dabei, ein optimales Haus zu finden.

Die Ausstellung „Kunststücke“ von Egbert Greven wird am Donnerstag, 30. Juni, um 18 Uhr eröffnet. Zu sehen ist die Ausstellung von 4. Juli bis 11. August montags bis donnerstags jeweils von 14 bis 18 Uhr.


Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Auto kracht bei Antdorf gegen zwei Bäume
Antdorf - Der Winter und seine eisigen Temperaturen führen auf vielen Straßen zu Glatteis. Zum Verhängnis wurde dies einer 30-Jährigen aus Eberfing, die bei Antdorf von …
Auto kracht bei Antdorf gegen zwei Bäume
Ein viertes „Eismärchen“ im nächsten Winter
Penzberg - Das dritte „Eismärchen“ ging vor wenigen Tagen zu Ende. Im kommenden Dezember soll es ein viertes „Eismärchen“ in Penzberg geben.
Ein viertes „Eismärchen“ im nächsten Winter
Hallenbad: Erst bauen, dann abreißen
Penzberg - Erst ein neues Hallenbad in Penzberg bauen, dann das Wellenbad abreißen - diesen Vorschlag macht BfP-Stadtratsmitglied Wolfgang Sacher.
Hallenbad: Erst bauen, dann abreißen
Roche-Werk in Penzberg: Wechsel an der Spitze
Penzberg - Wechsel an der Spitze des Roche-Werks in Penzberg: Claus Haberda übernimmt die Leitung „Finanzen und Controlling“ der Roche Diagnostics GmbH.
Roche-Werk in Penzberg: Wechsel an der Spitze

Kommentare