Tanzeinlage der Penzberger Teenie-Garde. foto: baar

"Laßt's net aus": Gardetreffen des OK

Penzberg - Die Gardetreffen des Organisationskomitees (OK) Penzberger Fasching sind gute Tradition. Doch heuer gab es notgedrungen eine Premiere.

Treffen der Erwachsenengarde - Die Bilder

Treffen der Erwachsenengarde - Die Bilder

Die OK-Aktiven mussten nämlich erstmals die Heimat in Richtung Seeshaupt verlassen. Weil die Penzberger Wellenbadhalle andersweitig genutzt wurde, richtete sich das närrische Volk für zwei Gardetreffen bei den Nachbarn häuslich ein. Der Umzug tat der Stimmung aber überhaupt keinen Abbruch - sowohl die Feier der erwachsenen Tanzgruppen als auch die Auftritte der Jugend waren ein großer Erfolg. Allein 26 Anmeldungen gab es für das Treffen der "großen" Garden. Immerhin elf Kinder- und Teeniegarden zeigten, dass es um den Maschkera-Nachwuchs gut bestellt ist.

Treffen der Kinder- und Teeniegarde - Die Bilder

Treffen der Kinder- und Teeniegarde - Die Bilder

Die Gardetreffen der Penzberger Faschingsfans: Lesen Sie es morgen in der Printausgabe.

(ab)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Asyl-Helfer aus Penzberg befüllen Spenden-Container in Mittenwald
Asyl-Helfer aus Penzberg machen bei Sammlung in Mittenwald mit und planen eine Aktion vor Ort. Es geht um Fahrräder. 
Asyl-Helfer aus Penzberg befüllen Spenden-Container in Mittenwald
Vom „faulen Hund“ zum Schauspieler
Er studierte Brauwesen, fand seine Erfüllung dann aber auf der Bühne und im Film: Franz-Xaver Zeller (28) aus Huglfing. Ein Porträt über den Schauspieler, der unter …
Vom „faulen Hund“ zum Schauspieler
Autoverkauf: Auf den richtigen Zeitpunkt kommt es an
Jedes Jahr wechseln in Deutschland zehn Millionen Pkw den Besitzer. Doch wann ist der richtige Zeitpunkt gekommen, sich von seinem Wagen zu trennen?
Autoverkauf: Auf den richtigen Zeitpunkt kommt es an
Weiter Unmut über heimliche Tonaufnahmen
Die Tonaufnahmen, die bei der Bürgerversammlung in Wessobrunn heimlich gemacht wurden, sorgen weiter für Unmut. Es gibt unterschiedliche Rechtsauffassungen.
Weiter Unmut über heimliche Tonaufnahmen

Kommentare