Den Segen für Ross und Reiter spendete Pfarrer Gabriel Haf beim 5. Leonhardiritt in Iffeldorf. Mehr Bilder auf merkur.de Foto: fn

Bilder von der Veranstaltung

Leonhardiritt in Iffeldorf mit 100 Rössern

Iffeldorf - Beim Leonharditritt in Iffeldorf sagte Pfarrer Gabriel Haf: „Ein guter Mensch ist immer auch gut zu den Tieren.“

Mei, ham die a Massl.“ Ja, das hat die Besucherin des 5. Iffeldorfer Leonhardiritts gut beobachtet. Denn hing bis Mittag noch trübes Nebelgrau über dem Osterseenort, lockerte die Bewölkung etwa eine halbe Stunde vor Beginn der Wallfahrt deutlich auf. Und kaum zogen die ersten Reiter von der Pfarrkirche St. Vitus durch den Ort zur Heuwinklkapelle, blitzte sogar die Sonne hervor und brachte die gelben und roten Blumen in den Mähnen der über 100 Rösser zum Leuchten.

Prächtig herausgeputzt hatten viele Reiter ihre Tiere zu Ehren des Heiligen Leonhards. Egal ob Großpferd oder Pony: das Fell glänzte, die Mähnen waren sauber eingeflochten und der Schweif schimmerte seidig. In einem stattlichen Zug ritten die Wallfahrtsteilnehmer, angeführt von der Musikkapelle und den Kutschen mit den Ehrengästen, an den vielen hundert Schaulustigen vorbei. Schon kleinste Kinder nahmen auf ihren Shetlandponys, geführt von der Mama, daran teil. Von vielen umliegenden Reitställen und aus benachbarten Orten waren ganze Gruppen gekommen - etwa vom Urthalerhof oder aus Benediktbeuern - darunter Haflinger ebenso wie Kaltblüter, Araber und Traber, Rappen, Schimmel und Schecken. Bei der kurzen Andacht vor der Heuwinklkapelle erinnerte Pfarrer Gabriel Haf an die vielen Stellen im Ort, die dem Heiligen Leonhard, dem Schutzpatron der Tiere, geweiht sind; darunter etwa der Seitenaltar der Kapelle und der Dorfbrunnen. Haf ermahnte die Gläubigen, die „einzigartige Partnerschaft zwischen Mensch und Pferd“ zu bewahren und die „Geschöpfe Gottes“ gut zu behandeln, denn: „Ein guter Mensch ist immer auch gut zu den Tieren.“ Nicht herrschen solle der Mensch über die Tiere, sondern dafür sorgen, dass es allen Lebewesen bei ihm gut geht. Anschließend segnete Haf Reiter und Rösser bei ihrem dreimaligen Umritt um die Kapelle mit Weihwasser und Weihrauch. Den Abschluss-Segen erteilte der Geistliche an der Pfarrkirche St. Vitus.

Leonhardi-Ritt in Iffeldorf: Bilder

Auch interessant

Mehr zum Thema

Heimatshop Winter Aktion, jetzt Rabatte von bis zu 30% sichern!

<center>SissiS Schatzkisterl 3: Winterrausch 3er</center>

SissiS Schatzkisterl 3: Winterrausch 3er

SissiS Schatzkisterl 3: Winterrausch 3er
<center>Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75</center>

Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75

Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75
<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 1.0l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 1.0l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 1.0l
<center>Oh Tannenbaum-CD von Sternschnuppe</center>

Oh Tannenbaum-CD von Sternschnuppe

Oh Tannenbaum-CD von Sternschnuppe

Meistgelesene Artikel

Edeka-Areal: Fachmärkte und Kreisel
Penzberg - Nach und nach kristallisiert sich heraus, was auf dem Edeka-Areal in Penzberg passieren wird. Diese Woche wurde darüber im Bauausschuss gesprochen. Auch über …
Edeka-Areal: Fachmärkte und Kreisel
Von der Papierrolle zur Zeitung
Penzberg - Wie entsteht eine Zeitung?  Diese Frage lässt sich beantworten, nämlich bei einer kostenlosen Führung durch das Penzberger Druckhaus.
Von der Papierrolle zur Zeitung
Eine Bretterwand für die Bichler Straße
Penzberg - Eine Sichtblende an der Bichler Straße: Was in der Region bisher von Einmündungen auf Bundesstraßen bekannt ist, soll es nun auch in Penzberg geben.
Eine Bretterwand für die Bichler Straße
Wenn der Kommandant Feuer spuckt
Penzberg - Die Freiwillige Feuerwehr in Penzberg wird heuer 140 Jahre alt. Mit einem Schnuppertag gehen die Feiern los: Jeder darf einmal Feuerwehrmann oder -frau …
Wenn der Kommandant Feuer spuckt

Kommentare