+
Pater Sabino (l.) hat zusammen mit Pfarrer Konrad Albrecht (r.) vor 29 Jahren die Partnerschaft zwischen Penzberg und Mae Luiza begründet.

10. Todestag

"Er hatte ein zu großes Herz"

  • schließen

Penzberg - Der Todestag von Pater Sabino jährt sich nächste Woche am Freitag zum zehnten Mal. 

Der Todestag von Pater Sabino jährt sich nächste Woche am Freitag zum zehnten Mal. Der italienische Priester hatte vor 29 Jahren mit dem früheren Steigenberger Pfarrer Konrad Albrecht die Partnerschaft zwischen der katholischen Pfarrei in Penzberg und dem Armenviertel Mae Luiza im brasilianischen Natal begründet. Anlässlich des Todestages findet am heutigen Samstag in Penzberg eine Gedenkfeier statt. „Er hat den Menschen die Liebe Gottes gebracht, und er wollte, dass die Leute selbst Verantwortung übernehmen“, sagt Konrad Albrecht über seinen „Zwillingsbruder“. 

Beide verband eine enge Freundschaft. Albrecht will am heutigen Samstag zur Gedenkfeier nach Penzberg kommen. Danach reist er nach Castel di Tora, wo am 8. Juli ebenfalls ein Gottesdienst in Erinnerung an seinen Freund stattfindet. Albrecht hatte vor zehn Jahren Pater Sabino in dessen italienischem Heimatort Castel di Tora nahe Rom besucht. Als Albrecht auf der Heimreise war, erfuhr er, dass sein Freund überraschend gestorben war. Es war der 8. Juli 2006. Pater Sabino wurde nur 60 Jahre alt. „Er hatte ein zu großes Herz“, sagt Albrecht doppeldeutig. Pater Sabino war ein herzlicher Mensch und er war herzkrank. 

Pater Sabino hatte 1969 bis 1973 in Benediktbeuern studiert. Danach ging er nach Brasilien. In Mae Luiza gründete er 1983 eine Initiative, die eine Schule, einen Kindergarten und ein Seniorenheim einrichtete, die sich um die medizinische Versorgung und die Ausbildung der Bewohner bemühte. Die Partnerschaft zwischen Penzberg und Mae Luiza besteht bis heute.

Gedenkgottesdienst 

Die Partnerschaftsgruppe Mae Luiza feiert die Vorabendmesse am Samstag, 2. Juli, 18 Uhr, in der Steigenberger Kirche in Gedenken an Pater Sabino. Der Kirchenchor „Spirit of Generations“ singt Spirituals. Gegen 19 Uhr folgt eine Abendmusik mit Werken von Orlando di Lasso, Moritz Hauptmann und Spirituals. Danach ist Stehempfang vor der Kirche.

Auch interessant

Heimatshop Winter Aktion, jetzt Rabatte von bis zu 30% sichern!

<center>SissiS Schatzkisterl 3: Winterrausch 3er</center>

SissiS Schatzkisterl 3: Winterrausch 3er

SissiS Schatzkisterl 3: Winterrausch 3er
<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 1.0l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 1.0l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 1.0l
<center>Samt-Kropfband (breit) mit Strass-Edelweiss</center>

Samt-Kropfband (breit) mit Strass-Edelweiss

Samt-Kropfband (breit) mit Strass-Edelweiss
<center>Kuhglocke schwarz-weiß gefleckt</center>

Kuhglocke schwarz-weiß gefleckt

Kuhglocke schwarz-weiß gefleckt

Meistgelesene Artikel

Zuwachs fürs Gewerbegebiet
Antdorf - Das Antdorfer Gewerbegebiet wächst weiter. Der Gemeinderat machte den Weg für noch zwei Betriebe frei.
Zuwachs fürs Gewerbegebiet
HAP-Pläne in der Warteschleife
Penzberg - Um den Kirnberg-Bebauungsplan und um die Zukunft des HAP-Werk in Penzberg ging es diese Woche im Bauausschuss.
HAP-Pläne in der Warteschleife
Edeka-Areal: Fachmärkte und Kreisel
Penzberg - Nach und nach kristallisiert sich heraus, was auf dem Edeka-Areal in Penzberg passieren wird. Diese Woche wurde darüber im Bauausschuss gesprochen. Auch über …
Edeka-Areal: Fachmärkte und Kreisel
Von der Papierrolle zur Zeitung
Penzberg - Wie entsteht eine Zeitung?  Diese Frage lässt sich beantworten, nämlich bei einer kostenlosen Führung durch das Penzberger Druckhaus.
Von der Papierrolle zur Zeitung

Kommentare