1 von 1

An der Friedensstraße in München

Iffeldorfer brutal zusammengeschlagen

München/Iffeldorf - Ein 21-jähriger Iffeldorfer ist am Sonntag am Münchner Ostbahnhof brutal zusammengeschlagen worden. Er wurde von fünf Männern attackiert und getreten.

Der Iffeldorfer wurde nach Polizeiangaben gegen 5 Uhr von einem 19-jährigen Peruaner zusammen mit vier weiteren Männern an der Friedensstraße am Münchner Ostbahnhof attackiert. Als der junge Mann am Boden lag, traten die fünf Männer mit ihren Füßen nach dem 21-Jährigen.

Mitarbeiter eines privaten Sicherheitsdienstes trennten sie und informierten eine in der Nähe befindliche Streife der Bundespolizei. Als die Personen sich entfernen wollten, gelang es mit Unterstützung hinzugerufener Beamter der Landespolizei die respektlose und aggressive Männergruppe zu stellen.

Hierbei kam es zu Widerstandshandlungen des 19-jährigen Peruaners gegenüber den Beamten von Bund und Land. Bei ihm wurde ein Atemalkohol von 1,34 Promille gemessen. Aufgrund des Tatortes führt in diesem Fall die Bayerische Landespolizei gegen einzelne Mitglieder der Personengruppe strafrechtliche Ermittlungen.

Der Iffeldorfer wurde bei dem Vorfall leicht verletzt. Er begab sich laut Polizei heute in ärztliche Behandlung.

Auch interessant

Kommentare