+
50-Jahr-Feier bei HAP in Penzberg.

Früheres MAN-Werk in Penzberg

HAP: Feier in schweren Zeiten

Penzberg - Vor 50 Jahren nahm in Penzberg das MAN-Werk seinen Betrieb auf. Heute gehört das Werk zur Hörmann-Gruppe. Am Wochenende wurde gefeiert - trotz schwerer Zeiten.

Eröffnet wurde der Familientag von den Geschäftsführern Sabine Drzisga und Gerhard Schneider mit einer Schweigeminute zum Gedenken an die Opfer des Münchner Amoklaufs vom Vorabend. Auf die wechselhafte Geschichte des Penzberger Standortes gingen danach viele Festredner ein.

Sowohl während der MAN-Ära wie auch in den Jahren seit 2005 habe es immer wieder turbulente Zeiten gegeben, auch jetzt erlebe man eine schwierige Situation, sagte Geschäftsführer Schneider. „Wir werden es schaffen. Schließlich haben wir es gelernt, schwierige Herausforderungen zu meistern“, fügte er an.

Seinem Dank an die Belegschaft schloss sich Firmeninhaber Hans Hörmann an. Das Engagement der Mitarbeiter, die vielen Überstunden in Zeiten von Großaufträgen, die Lieferungen „just in time“ ermöglichten, habe Hörmann Automotive Penzberg zu seinem guten Ruf verholfen, sagte der Firmengründer. Diese Erfolge hätten ihn ermutigt, in Penzberg weiter zu investieren.

"Wir wollen den Standort mit allen Anstrengungen erhalten", sagte Heinz Runte, Geschäftsführer der Hörmann Holding. Möglich sei dies auch durch die gute Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat, sagte er Runte räumte ein, dass für die Arbeitnehmervertretung die Entscheidungen nicht immer leicht gewesen seien. Betriebsratsvorsitzender Georg Rottach sei aber stets fair in der Sache gewesen. Dieser erwiderte, auch er gehe von einer Fortführung des Werks aus. „Wir haben schon einige Krisen bewältigt, harte Verhandlungen geführt und Ergänzungstarifverträge ausgehandelt“, sagte Rottach. „Dass es die Firma noch gibt, ist auch der Belegschaft zu verdanken.“

Wie berichtet, steht HAP vor tiefen Einschnitten.

(mehr in der Montagsausgabe von Penzberger Merkur und Weilheimer Tagblatt)

stb

Auch interessant

Mehr zum Thema

Heimatshop Winter Aktion, jetzt Rabatte von bis zu 30% sichern!

<center>Brotzeit-Brettl "Brotzeit"</center>

Brotzeit-Brettl "Brotzeit"

Brotzeit-Brettl "Brotzeit"
<center>Bayerisches Schmankerl-Memo</center>

Bayerisches Schmankerl-Memo

Bayerisches Schmankerl-Memo
<center>Magnet mit Kuhflecken</center>

Magnet mit Kuhflecken

Magnet mit Kuhflecken
<center>Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher</center>

Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher

Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher

Meistgelesene Artikel

Zuwachs fürs Gewerbegebiet
Antdorf - Das Antdorfer Gewerbegebiet wächst weiter. Der Gemeinderat machte den Weg für noch zwei Betriebe frei.
Zuwachs fürs Gewerbegebiet
HAP-Pläne in der Warteschleife
Penzberg - Um den Kirnberg-Bebauungsplan und um die Zukunft des HAP-Werk in Penzberg ging es diese Woche im Bauausschuss.
HAP-Pläne in der Warteschleife
Edeka-Areal: Fachmärkte und Kreisel
Penzberg - Nach und nach kristallisiert sich heraus, was auf dem Edeka-Areal in Penzberg passieren wird. Diese Woche wurde darüber im Bauausschuss gesprochen. Auch über …
Edeka-Areal: Fachmärkte und Kreisel
Von der Papierrolle zur Zeitung
Penzberg - Wie entsteht eine Zeitung?  Diese Frage lässt sich beantworten, nämlich bei einer kostenlosen Führung durch das Penzberger Druckhaus.
Von der Papierrolle zur Zeitung

Kommentare