+
Markanter Bau: Das neue Iffeldorfer Feuerwehrhaus ist eines von 289 Bauwerken in Bayern, das Teil der „Architektouren“ ist. 

Drei Bauprojekte im Landkreis

Tour durch die Architektur

  • schließen

Penzberg/Iffeldorf - 289 ausgewählte Bauprojekte in Bayern können bei den "Architektouren" besichtigt werden. Drei davon befinden sich im Landkreis.

Es ist quasi eine große Architektur-Messe, nur dass sie nicht an einem Ort, sondern an vielen Orten stattfindet: „Architektouren“ nennt sich die Präsentation, mit der die Bayerische Architektenkammer auf interessante Projekte aufmerksam macht. Heuer sind es 289 in Bayern, darunter das neue Feuerwehrhaus in Iffeldorf und die neue Sporthalle neben dem Penzberger Wellenbad.

Die 21. „Architektouren“ finden am kommenden Samstag und Sonntag, 25. und 26. Juni, statt. Vor Ort geben Architekten und Bauherrn Auskünfte. Die Architekten hatten sich im Vorfeld bewerben können. Ein Beirat wählte dann die Projekte für die „Architektouren“ aus.

Zu besichtigen ist das Iffeldorfer Feuerwehrhaus nahe dem Bahnhof, geplant vom Penzberger „Architekturbüro Grubert“. Vergangenes Jahr wurde es fertiggestellt. Das zweigeschossige Gebäude mit Fahrzeughalle, Verwaltungstrakt, markantem Übungsturm, der wie eine Landmarke wirkt, sowie großem überdachten Balkon nach Süden entstand weitgehend mit Massivholzbauteilen sowie in einer energieeffizienter und nachhaltiger Bauweise. Weitere Besonderheiten laut Architekt Thomas Grubert: die lichtdurchfluteten Räume, zwei Stangen zum Herabrutschen im Haus und das Treppengeländer im Übungsturm, das aus alten Feuerwehrschläuchen besteht.

Teil der „Architektouren“ ist auch die neue Sporthalle am Penzberger Wellenbad, die ebenfalls im vergangenen Jahr fertiggestellt wurde. Das Münchner Architekturbüro „Krug Grossmann Architekten“ hatte es im Auftrag des Landkreises Weilheim-Schongau geplant. Die zweigeschossige Dreifachsporthalle mit ihrer Galerie und den Oberlichtbändern ist quasi in die Erde eingegraben. Der Architekt setzte auf Holz, Beton und Glas, als Farben dominieren Grün und Orange neben dem hellen Holzton. Ebenfalls zu den „Architektouren“ gehört der elliptische Mensa-Anbau des Beruflichen Schulzentrums in Schongau, den die örtlichen Architekten Thomas Baldauf und Knut Prill für den Landkreis geplant haben.

Nächstes Jahr, da ist sich Penzbergs Stadtbaumeister Justus Klement sicher, wird auch das in diesem Juni eröffnete Museum in Penzberg ein Teil der „Architektouren“ sein. Noch einmal freuen könnte sich dann Thomas Grubert. Der Architekt des Iffeldorfer Feuerwehrhauses hat auch das Penzberger Museum geplant.  

Besichtigung

Im Rahmen der „Architektouren“ kann das Iffeldorfer Feuerwehrhaus am Samstag, 25. Juni, von 9 bis 12 Uhr und am Sonntag, 26. Juni, von 10 bis 13 Uhr besichtigt werden, die Sporthalle in Penzberg am Samstag und Sonntag jeweils von 10 bis 11.30 Uhr, der Mensa-Anbau in Schongau an beiden Tagen von 14 bis 16 Uhr. Weitere Infos: „www.byak.de/start/architektur/architektouren“.

Auch interessant

Heimatshop Winter Aktion, jetzt Rabatte von bis zu 30% sichern!

<center>Baby-Rassel aus Holz</center>

Baby-Rassel aus Holz

Baby-Rassel aus Holz
<center>Rehbockgehörn mit Strass</center>

Rehbockgehörn mit Strass

Rehbockgehörn mit Strass
<center>Fackeln aus Recyclingwachs (3 Stück)</center>

Fackeln aus Recyclingwachs (3 Stück)

Fackeln aus Recyclingwachs (3 Stück)
<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Meistgelesene Artikel

Eine Bretterwand für die Bichler Straße
Penzberg - Eine Sichtblende an der Bichler Straße: Was in der Region bisher von Einmündungen auf Bundesstraßen bekannt ist, soll es nun auch in Penzberg geben.
Eine Bretterwand für die Bichler Straße
Wenn der Kommandant Feuer spuckt
Penzberg - Die Freiwillige Feuerwehr in Penzberg wird heuer 140 Jahre alt. Mit einem Schnuppertag gehen die Feiern los: Jeder darf einmal Feuerwehrmann oder -frau …
Wenn der Kommandant Feuer spuckt
Auto kracht bei Antdorf gegen zwei Bäume
Antdorf - Der Winter und seine eisigen Temperaturen führen auf vielen Straßen zu Glatteis. Zum Verhängnis wurde dies einer 30-Jährigen aus Eberfing, die bei Antdorf von …
Auto kracht bei Antdorf gegen zwei Bäume
Ein viertes „Eismärchen“ im nächsten Winter
Penzberg - Das dritte „Eismärchen“ ging vor wenigen Tagen zu Ende. Im kommenden Dezember soll es ein viertes „Eismärchen“ in Penzberg geben.
Ein viertes „Eismärchen“ im nächsten Winter

Kommentare