+
Das Penzberger Wellenbad.

Wellenbad-Wechsel nicht zum Nulltarif

Penzberg - Der Stadtrat in Penzberg hat die Übertragung des Wellenbads an die Stadtwerke beschlossen - das geht aber nicht zum Nulltarif.

Nächstes Jahr soll der Umbau des Wellenbads beginnen. Über zehn Millionen Euro wird das kosten. Schultern sollen dies die Stadtwerke. Der Penzberger Stadtrat beschloss diese Woche mehrheitlich, das bisher städtische Bad den eigenen Stadtwerken zu übertragen.

Vorgesehen sind eine energetische Sanierung, die die hohen Energiekosten senkt, sowie eine Rutsche und ein neuer Saunabereich, was wieder mehr Besucher anlocken soll. Auch wenn Sanierung und Erweiterung nun Aufgabe der Stadtwerke ist: Die Stadt Penzberg wird weiterhin Geld in das Wellenbad buttern müssen, womöglich in Höhe von mehreren 100 000 Euro im Jahr. Stadtwerke-Chef Dieter Schubert sagte diese Woche in der Stadtratssitzung, dass die Stadtwerke für den Wellenbad-Betrieb auf einen Defizitausgleich der Stadt angewiesen seien. Womöglich muss die Stadt auch Geld für die Sanierung zuschießen.

(mehr in der Freitagsausgabe von Penzberger Merkur und Weilheimer Tagblatt)

wos

Auch interessant

Mehr zum Thema

Heimatshop Winter Aktion, jetzt Rabatte von bis zu 30% sichern!

<center>Brotzeit-Brettl "Brotzeit"</center>

Brotzeit-Brettl "Brotzeit"

Brotzeit-Brettl "Brotzeit"
<center>HEILAND Doppelbockliqueur</center>

HEILAND Doppelbockliqueur

HEILAND Doppelbockliqueur
<center>Magnet mit Kuhflecken</center>

Magnet mit Kuhflecken

Magnet mit Kuhflecken
<center>Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher</center>

Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher

Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher

Meistgelesene Artikel

HAP-Pläne in der Warteschleife
Penzberg - Um den Kirnberg-Bebauungsplan und um die Zukunft des HAP-Werk in Penzberg ging es diese Woche im Bauausschuss.
HAP-Pläne in der Warteschleife
Edeka-Areal: Fachmärkte und Kreisel
Penzberg - Nach und nach kristallisiert sich heraus, was auf dem Edeka-Areal in Penzberg passieren wird. Diese Woche wurde darüber im Bauausschuss gesprochen. Auch über …
Edeka-Areal: Fachmärkte und Kreisel
Von der Papierrolle zur Zeitung
Penzberg - Wie entsteht eine Zeitung?  Diese Frage lässt sich beantworten, nämlich bei einer kostenlosen Führung durch das Penzberger Druckhaus.
Von der Papierrolle zur Zeitung
Eine Bretterwand für die Bichler Straße
Penzberg - Eine Sichtblende an der Bichler Straße: Was in der Region bisher von Einmündungen auf Bundesstraßen bekannt ist, soll es nun auch in Penzberg geben.
Eine Bretterwand für die Bichler Straße

Kommentare