Pfarreiengemeinschaft startet neue Veranstaltungsreihe

Weilheim - Bei der Reihe "Glauben aus Erfahrung" der katholischen Pfarreiengemeinschaft Weilheim geben Gläubige ihre Erfahrungen mit Gott an andere weiter.

Mit der Reihe „Glauben aus Erfahrung“ geben Laien aus der Pfarreiengemeinschaft ihre Erfahrungen aus verschiedenen Lebensbereichen weiter. Auftakt der Reihe ist am kommenden Donnerstag, 26. Januar mit einer „Talkshow“ zum Thema „Berufung“.

Acht Arbeitskreise haben sich vor etwa drei Monaten innerhalb der Pfarreiengemeinschaft zusammengefunden: Die Mitglieder haben jeweils in ganz bestimmten Lebensbereichen Erfahrungen mit Gott und dem Glauben gesammelt, zum Beispiel bei der Kindererziehung, bei der Trauer um einen lieben Menschen, beim Pilgern oder Fasten. „Innerhalb der Gläubigen unserer Pfarrei gibt es einen großen Erfahrungsschatz“, erklärte Pfarrer Dr. Ulrich Lindl bei der Vorstellung des Konzepts.

Dieser Schatz wird mit der Reihe „Glauben aus Erfahrung“ gehoben: Alle acht Arbeitsgruppen haben Veranstaltungen konzipiert, zu denen sie im Laufe des Jahres einladen werden.

Start ist am kommenden Donnerstag um 20 Uhr mit einer großen Talkshow zum Thema „Berufung“ im Pfarrheim „Miteinander“, Ende der Reihe ist am 1. Dezember mit Anregungen für die „staade Zeit“. Dazwischen gibt es das ganze Jahr über Vorträge, Kurse, Ausflüge und Gesprächsabende.

-Berufung aus Erfahrung: Talkshow mit Gästen aus verschiedenen Berufssparten zum Thema „Berufung“ am kommenden Donnerstag, 26. Januar, 20 Uhr, Pfarrheim „Miteinander“

-Feiern aus Erfahrung: Einführung in die Tradition von Mariae Lichtmess mit Gestalten einen Wachsstocks am kommenden Freitag, 27. Januar, 19 Uhr, Pfarrheim Unterhausen

-Glaubens-Wissen aus Erfahrung: Grundkurs für alle, die wissen wollen, was und woran wir glauben, ab 2. Februar immer donnerstags von 20 bis 21.30 Uhr,„Haus der Begegnung“

-Trauern aus Erfahrung: „Wie Kinder Abschied, Tod und Trauer erleben“ am Montag, 27. Februar, 20 Uhr, „Haus der Begegnung“

-Fasten aus Erfahrung: Geistlich begleitetes Heilfasten vom 12. bis 19. März, Einführungsabend am Freitag, 2. März, 19 Uhr im „Haus der Begegnung“

-Erziehen aus Erfahrung: „Wenn Opa nicht mehr tot ist, spielt er wieder mit mir...“, Vortrag über das Trauern mit Kindern am Donnerstag, 15. März, 16 Uhr, Kindergarten St. Anna

-Pilgern aus Erfahrung: Begegnungsabend mit Pilgern nicht nur für Pilger mit Pfarrer Hannes Lorenz am Donnerstag, 3. Mai, 20 Uhr, „Haus der Begegnung“

-Beten aus Erfahrung: Abend mit Impulsen, Erfahrungsberichten und Anleitungen zu verschiedenen Formen des Betens am Dienstag, 26. Juni, 20 Uhr, „Haus der Begegnung“

Faltblätter mit allen Veranstaltungen des Jahres liegen in den Kirchen aus, Informationen gibt es im Pfarrbüro unter 0881/2287.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Am Kesselberg: Motorradfahrer tritt Rennradler absichtlich vom Rad und lässt Verletzten liegen
Selbst für die Polizei ist dieser Fall einmalig: Am Kesselberg hat ein Motorradfahrer einen Rennradler vom Rad getreten. Offenbar mit voller Absicht.
Am Kesselberg: Motorradfahrer tritt Rennradler absichtlich vom Rad und lässt Verletzten liegen
Müll-Fischer auf dem Stand-Up-Board: André Wacke und seine Helfer paddeln wieder auf der Loisach
Vor einem Jahr stellte sich der Penzberger André Wacke erstmals auf sein Stehpaddel-Brett, um die Loisach von Müll zu befreien. Am Samstag Ende Juli will er die Aktion …
Müll-Fischer auf dem Stand-Up-Board: André Wacke und seine Helfer paddeln wieder auf der Loisach
Ein Fläschchen für „Gusti“
Seit 20 Jahren kümmert sich Heidi Rothwinkler um verletzte Tiere. Dabei geht es nicht nur um Wild wie Rehe oder Hirsche. Auch Katzen, Marder und Vögel nimmt sie auf. 
Ein Fläschchen für „Gusti“
Oberhausen bekommt neue Ortsmitte - die Bürger dürfen mitreden
Die Gemeinde Oberhausen beteiligt beim Bau eines Dorfplatzes die Bevölkerung: Es wird eigens eine Planungswerkstatt veranstaltet. Darauf verständigte sich der …
Oberhausen bekommt neue Ortsmitte - die Bürger dürfen mitreden

Kommentare