Ein gefühlvoller Prediger: Josef Kirchensteiner (Mitte) bei einem Fronleichnams-Gottesdienst in Christkönig. foto: baar

Pfarrer Kirchensteiner verlässt Penzberg

Penzberg - Das ist eine Überraschung für die Gläubigen: Pfarrer Josef Kirchensteienr verlässt Penzberg.

Kirchensteiner verabschiedet sich zum 1. September von der Pfarrgemeinde Christkönig, die er seit 14 Jahren leitet. Der Geistliche übernimmt die Pfarreiengemeinschaft Dießen.

Der Pfarrer hat sich seinen Schritt reiflich überlegt: „Ich bin jetzt Mitte 50 und habe mir überlegt, was mache ich noch aus meinem Leben, so lange ich noch die Kraft dazu habe.“ Auf die Jahre in Penzberg blicke er sehr zufrieden zurück: „In meiner Zeit hier wurde sehr viel erreicht, vieles angestoßen und fortgeführt. Aber das war nicht ich allein. Das waren die vielen Menschen, die daran mitgewirkt haben, diese Entwicklung zu ermöglichen.“ Für unvollendete Projekte wie den Neubau des Kindergartens St. Franziskus und das geplante Sozialzentrum werde er in den kommenden Monaten noch all‘ seine Kräfte einsetzen, „damit die Projekte an Fahrt gewinnen und mein Nachfolger gut einsteigen kann“.

Als besondere Ereignisse und Erlebnisse in den zurückliegenden Jahren nennt der Pfarrer das gelungene Zusammenwachsen der einst getrennten Pfarreien Steigenberg und Christkönig in einem zehnjährigen Prozess sowie das große soziale Engagement in der Pfarrei. Als herausragende Penzberger Errungenschaft bezeichnet Kirchensteiner die interreligiöse Zusammenarbeit zwischen Katholiken, Protestanten und der Islamischen Gemeinde.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Soft-Opening“ für TSV-Geschäftsstelle in Peißenberg
Viele Jahre lang war die Geschäftsstelle des TSV Peißenberg in der Werdenfelser Straße beheimatet – bis Ende 2019 der Umzug in das neue Domizil im „Max-Biller-Haus“ …
„Soft-Opening“ für TSV-Geschäftsstelle in Peißenberg
Musiker sind sauer auf Oberländer Trachtler: „Die meinen, sie sind die Götter der Nation“
Harsche Kritik an den Trachtlern, vier neue Ehrenmitglieder, ein neuer Sponsor, die Vergabe des Bezirksmusikfests 2023 und immer noch kein Geschäftsführer. Bei der 68. …
Musiker sind sauer auf Oberländer Trachtler: „Die meinen, sie sind die Götter der Nation“
Faschingsendspurt in Penzberg
Zum Ende dieser Woche geht der Fasching in Penzberg in seine heiße Phase. Dann finden mit dem Weiberball, dem Spiel „Gaudi ohne Grenzen“ und dem Gaudiwurm die Höhepunkte …
Faschingsendspurt in Penzberg
„Türkische Tage“ an Pfingsten
Musik, Volkstanz, Workshops, landestypische Speisen und vieles mehr: An Pfingsten gibt es erstmals „Türkische Tage“ auf dem Weilheimer Marienplatz. Der „Türkische …
„Türkische Tage“ an Pfingsten

Kommentare