Pfusch am See verzögerte Badespaß

Hohenpeißenberg - Eingeweiht wurde der Hohenpeißenberger Badesee Ende August 2012, richtig genutzt werden kann er aber erst seit wenigen Wochen. Grund: Pfusch bei Planung und Bau.

Nur wenige Wochen nach der Einweihung zeigten sich erste Mängel: Der Boden im Strandbereich war falsch aufgebaut - ein Planungsfehler des Architekten, wie Hohenpeißenbergs Bürgermeister Thomas Dorsch sagt. In der Folge musste der Wasserspiegel des Sees abgesenkt, dann der Sandstrand komplett abgetragen und neu aufgebaut werden. Und dann gab es auch noch Probleme mit der Baufirma, für die der Auftrag laut Dorsch wohl etwas zu groß gewesen war.

Erst im Frühjahr konnten die Arbeiten neu ausgeschrieben, dann vergeben und ausgeführt werden. Doch rechtzeitig zu Beginn der heißen Tage im August konnte der Badesee genutzt werden. Fertig ist mittlerweile auch ein Beachvolleyball-Platz in Turnierqualität, geöffnet hat auch der Kiosk.

Wenn es jetzt am Wochenende regnet, ist das dem Hohenpeißenberger Bürgermeister gerade recht. Denn der frisch angesäte Rasen kann Wasser vertragen.

Auch interessant

Kommentare