+
Drogen, einen Schlagring und verbotenen Böller entdeckten Polizisten am Montag bei einem 19-Jährigen.

Polizeikontrolle in Peißenberg

Mit Drogen, Schlagring und verbotenen Böllern unterwegs

Peißenberg - Drogen, illegale Böller und einen Schlagring entdeckten Polizeibeamte am Montag im Auto eines Peißenbergers (19). Nun muss er sich wegen vier Gesetzesverstößen verantworten.

Die Beamten des Einsatzzuges aus Murnau kontrollierten den 19-Jährigen am Montag gegen 14.30 Uhr in Peißenberg. Der junge Mann war mit seinem Fahrzeug auf der Hauptstraße unterwegs, als die Beamten auf ihn aufmerksam wurden und sein Fahrzeug stoppten. Im Auto entdeckten die Polizisten unter dem Fahrersitz ein Tütchen mit einer geringen Menge Marihuana und stellten es nach Polizeiangaben sicher.

Daraufhin wurde bei dem Peißenberger ein Urintest durchgeführt, der positiv auf THC verlief. Deshalb ordneten die Beamten eine Blutentnahme an.

Bei einer anschließenden Durchsuchung des Fahrzeugs konnten weiterhin ein Schlagring sowie mehrere verbotene Böller sichergestellt werden. Eine Weiterfahrt mit dem Pkw wurde dem jungen Mann untersagt. Ermittlungen gegen den 19-Jährigen wurden wegen Verstößen nach dem Waffengesetz, Sprengstoffgesetz, Betäubungsmittelgesetz und dem Straßenverkehrsgesetz eingeleitet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Steingadener Blütentage locken 11 000 Besucher an
Mit 140 Ausstellern für Garten, Kunst und Kultur, Ausstellungen und Vorträgen wurden die Steingadener Blütentage im historischen Fohlenhof erneut zu einem großen Erfolg. 
Steingadener Blütentage locken 11 000 Besucher an
Aus pikantem Grund: Problem-Pfaue treiben ganzes Dorf in den Wahnsinn - Jetzt hat der Spuk ein Ende
Drei Pfaue terrorisierten tagelang ein Dorf in Bayern: Anwohner konnten in Magnetsried nicht mehr schlafen - aus einem pikanten Grund. Jetzt ist Schluss mit Radau.
Aus pikantem Grund: Problem-Pfaue treiben ganzes Dorf in den Wahnsinn - Jetzt hat der Spuk ein Ende
Halteverbot und mehr Parkplätze - Verkehrsplaner für Nantesbuch und Oberhof eingeschaltet
Ein Verkehrsplaner soll für Nantesbuch und Oberhof im Norden von Penzberg prüfen, wie der Verkehr sicherer und flüssiger werden kann. Im Gespräch sind sowohl ein …
Halteverbot und mehr Parkplätze - Verkehrsplaner für Nantesbuch und Oberhof eingeschaltet
Stelldichein der „Dinosaurier“ und „Pferde“
Bei der Firma „HK Engineering“ von Hans Kleissl war ein ganz besonderes Spektakel zu erleben. Aus ganz Deutschland und auch aus Österreich kamen Fahrer mit ihren alten …
Stelldichein der „Dinosaurier“ und „Pferde“

Kommentare