43-Jährige fuhr in Gegenverkehr – Vier Verletzte

Frau gibt nach Unfall falsche Personalien an

  • schließen

Polling - Einen Unfall mit mehreren Verletzten verursachte eine 43-jährige Frau am Montag. Bei der Unfallaufnahme gab sie die Personalien einer Buchhalterin aus Weilheim an. Und die fiel aus allen Wolken, als sich die Polizei bei ihr meldete.

Ein 53-jähriger aus Huglfing fuhr am Dienstag gegen 16 Uhr von Weilheim in Richtung Peißenberg und wollte nach links in Richtung Polling abbiegen. In diesem Moment kam ihm die 43-Jährige entgegen und geriet vermutlich aus Unachtsamkeit auf die Abbiegespur, wo sie frontal gegen das Auto des Huglfingers fuhr. Dessen Wagen wurde durch die Wucht des Aufpralls auf die Spur in Richtung Peißenberg geschoben und prallte dort gegen das Fahrzeug eines 20-jährigen Peißenbergers. Bei ihm saß die elfjährige Schwester mit im Auto, bei dem Huglfinger die Ehefrau (58). Alle wurden leicht verletzt und kamen in Krankenhäuser. Der Schaden beträgt etwa 15 000 Euro.

Bei der Unfallaufnahme gab die Verursacherin an, eine 42-jährige Buchhalterin aus Weilheim zu sein. Bei ihrem Beifahrer handelte es sich um einen 50-jährigen Weilheimer. Als die Sachbearbeiterin des Unfalls dann gestern Vormittag bei der vermeintlichen Unfallverursacherin anrief, war diese irritiert. Nicht zuletzt, weil sämtliche Personalien stimmten.

Die Polizei suchte daraufhin den Beifahrer zu Hause auf und fand dort auch die 43-Jährige vor. Es handelt sich um eine Wohnsitzlose, die sporadisch bei Bekannten nächtigt und auch seit Jahren keinen Führerschein mehr besitzt. Während der Befragung fanden die Beamten zudem Betäubungsmittel, die auf einem Tisch lagen. Eine Suche ergab zudem kleinere Mengen unterschiedlicher Betäubungsmittel die sichergestellt wurden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unfall-Tragödien erschüttern die Region: Zwei junge Schwestern sterben
Am Freitag kam es gleich zu zwei tödlichen Unfällen im Landkreis Weilheim-Schongau. Drei Menschen fanden hier den Tod, darunter auch zwei Schwestern im Altern von erst …
Unfall-Tragödien erschüttern die Region: Zwei junge Schwestern sterben
Glätte-Unfall auf der B2: Zwei Schwestern (16 und 20) sterben bei Unfall
Bei einem Unfall auf der B2 sind am Freitag zwei Schwestern (16 und 20) aus Weilheim getötet worden.
Glätte-Unfall auf der B2: Zwei Schwestern (16 und 20) sterben bei Unfall
„Friederike“ hatte viel Durchhaltevermögen
Der Landkreis ist beim Sturmtief „Friederike“ vergleichsweise glimpflich davongekommen. Und doch war die Wetterlage laut dem Observatorium Hohenpeißenberg etwas …
„Friederike“ hatte viel Durchhaltevermögen
Autoverkauf: Auf den richtigen Zeitpunkt kommt es an
Jedes Jahr wechseln in Deutschland zehn Millionen Pkw den Besitzer. Doch wann ist der richtige Zeitpunkt gekommen, sich von seinem Wagen zu trennen?
Autoverkauf: Auf den richtigen Zeitpunkt kommt es an

Kommentare