Beschwingter Abschluss des feinen „Additumkonzerts“ im Pollinger Bibliotheksaal: Gemeinsam spielten und sangen die Schülerinnen und Schüler „The Girl from Ipanema“. 

„Additumkonzert“ in Polling  

Musik-Abi? Hört sich gut an!

  • schließen

Es ist nicht nur ein Höhepunkt des Musikjahres am Gymnasium Weilheim, es ist ein Highlight des hiesigen Kulturlebens überhaupt. Deshalb fanden sich zum heurigen „Additumkonzert“ neben Eltern, Lehrern und Angehörigen auch zahlreiche Musikfreunde ein, die „einfach so“ junge Solisten auf hohem Niveau erleben wollten.

Weilheim/Polling –  Im passend stilvollen Rahmen des Pollinger Bibliotheksaals konzertierten also wieder jene Oberstufenschüler des Gymnasiums Weilheim, die ihre Instrumental- oder Gesangskünste ins Abitur einbringen – als so genanntes „Additum Musik“: Pro Halbjahr haben sie dafür ein Prüfungsvorspiel mit einem Pflicht-, einem Wahl- und einem Vomblattstück; dazu kommt eine schriftliche Abiprüfung.

Hohe Anforderungen, die tolle Ergebnisse hervorbringen, wie im Bibliotheksaal zu hören war: Zehn Schüler der Q11 und fünf der Q12 boten dort hochkarätige Ausschnitte aus ihren Prüfungsprogrammen – mit Fagott (Dominik Schauer), Flöte (Laura Gabler), Gesang (Charlotte Drosten und Jan Schmirler), Klarinette (Johanna Blacek, Simon Groß, Lukas Rutke und Veronika Wiesmüller), Klavier (Antonia Solice und Antonia Spatz), Saxofon (Tilman Legl), Trompete (Jakob Reitinger und Valentina Wiesmüller) sowie Violine (Johanna Brunner und Johanna Treiber).

Durchweg gekonnt und leidenschaftlich boten die 17-/ 18-jährigen Musiker gehobene Solo- und Ensemblestücke zwischen Klassik und Jazz: von Mozarts „Zauberflöte“ über ein Flötenkonzert der Französin Cécile Chaminade bis zum virtuosen Piazzolla-Tango, von Dvoràk, Brahms und Joubert über ein modern-expressives Klaviersolo bis zu einnehmenden Gesangsstücken von Gershwin und Bernstein. Ein echtes Genuss-Programm für fast 300 Zuhörer.

Am Ende intonierten alle 15 gemeinsam – und sichtlich entspannt – den Jazzhit „The Girl from Ipanema“, der gleich noch einmal als Zugabe verlangt wurde. Ein beschwingter Ausklang eines beeindruckenden Konzertabends.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Musikschule zieht mit Büro in die Innenstadt
Viele Jahre befand sich das Büro der städtischen Musikschule Penzberg etwas versteckt im Josef-Boos-Heim. Seit Montag ist es mitten in der Stadt.
Musikschule zieht mit Büro in die Innenstadt
Mehr Radler schieben dank Realschülern
Realschüler klärten  mit Erfolg über die Verkehrsregeln in der Weilheimer Fußgängerzone auf. Immer mehr Radler steigen jetzt ab und schieben.
Mehr Radler schieben dank Realschülern
3500 Besucher im „bayerischen Houston“
Die DLR-Bodenstation in der  Lichtenau öffnete erstmals für Besucher ihre Pforten. 3500 Besucher kamen ins „bayerische Houston“.
3500 Besucher im „bayerischen Houston“
Meiler brachte 1700 Kilo Kohle
Sie sind stolz auf ihre Leistung: Die Köhler des Peißenberger Vereins „Bier & Tradition“ haben bei den 5. „Peißenberger Köhlertagen“ 1700 Kilo Holzkohle produziert.
Meiler brachte 1700 Kilo Kohle

Kommentare