+
Die Gesellschafter: (von links) Petra Neudecker, Peter Seeling, Bruno Schnejdar, Ulli Seeling, Georg Maier, Bernhard Seeling (geschäftsführender Gesellschafter) Markus Haslauer, Gabi Haslauer, Kurt Hüglin und Martin Pape (beide Stellvertreter), nicht im Bild Markus Herz. 

Oderding

Neues Leben im "Alten Spiegel"

Oderding - Die Gaststätte „Alter Spiegel“ in Oderding soll wiederbelebt werden. Dafür ist eine GbR gegründet worden, die einen Wirt sucht.

Die Gaststätte „Alter Spiegel“ in Oderding war über Jahrzehnte beliebter Treffpunkt für Oderdinger und Auswärtige. Seit dem Tod von Robert Haslauer zu Jahresbeginn ist die Wirtschaft zu. Jetzt möchten Oderdinger die Gaststätte wiederbeleben. Sie haben eine GbR gegründet und suchen einen Wirt.

Einer der Initiatoren ist Pollings 2. Bürgermeister Martin Pape. Er und seine Mitstreiter – darunter auch die Besitzerin der Immobilie und Witwe Gabi Haslauer – haben bereits rund um die Gaststätte etwas aufgeräumt und die Kegelbahn ein wenig instand gesetzt. Doch die Wiedereröffnung soll nicht nur mit Taten, sondern auch mit Geld unterstützt werden: Die Mitglieder der Gesellschaft des bürgerlichen Rechts (GbR) haben eine Einlage geleistet, um den Betrieb sicherzustellen. „Wir wollen, dass der ,Alte Spiegel’ wieder zum Treffpunkt der Oderdinger wird“ so Pape. Bereits im März habe man sich erste Gedanken darüber gemacht. Was fehlt, ist ein Wirt. Interessierte Bewerber können sich bei Bernhard Seeling unter alter.spiegel.gbr@gmail.com oder telefonisch unter 0173/8213 882 melden.

Frühschoppen mit Musik

Um die Traditionskneipe wieder ins Bewusstsein der Menschen zu rücken, gibt es am Sonntag, 25. September, im Biergarten der Gaststätte ab 10 Uhr einen musikalischen Frühschoppen mit Weißwürsten und der Band „SanZwoa“.

Text: Johannes Thoma

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fünf Fachärzte machen gemeinsame Sache
Das Weilheimer Krankenhaus hat ein „Zentrum für Muskuloskeletale Chirurgie“ eröffnet. Es richtet  sich an Patienten, die Probleme mit dem Bewegungsapparat haben.
Fünf Fachärzte machen gemeinsame Sache
Auto im Graben: Wildbiesler wird aggressiv
Erst rollte sein Auto in den Graben, als ein Mann in Penzberg einem dringenden Bedürfnis nachging. Dann versuchte er, den Abschleppdienst übers Ohr zu hauen.
Auto im Graben: Wildbiesler wird aggressiv
Alt und Jung reichen sich die Hand
Seit 115 Jahren gibt es den Burschenverein Haunshofen.  Die Feierlichkeiten zum Jahrtag begannen  mit Ehrungen und einem Gottesdienst.
Alt und Jung reichen sich die Hand
Wenn der Angeklagte nicht zu verstehen ist
Wegen Sprachbarrieren fallen am Weilheimer Amtsgericht immer mehr Verhandlungen aus. Dolmetscher  werden dort immer wichtiger.
Wenn der Angeklagte nicht zu verstehen ist

Kommentare