Haushalt Polling

Geld für große Vorhaben

Polling - Investieren, Schulden abbauen und mehr Rücklagen schaffen: Das beinhaltet der Pollinger Haushalt für 2016. Das Finanzpaket wurde jetzt vom Gemeinderat verabschiedet.

Das Volumen des Haushaltsplans der Gemeinde Polling für das laufende Jahr fällt besonders hoch aus. Grund sind die Baugebiete „Ammerberg“ und „Ziegelei“ in Polling, „Ammerfeld“ in Oderding sowie die Investition in die Wasserversorgung. 13,05 Millionen Euro hat die Gemeinde im Gesamt-Haushalt eingeplant.

Für Grundstückskauf und Erschließung der Baugebiete mit Straßen sind knapp 2,5 Millionen Euro vorgesehen, für Wasser und Kanal weitere knapp zwei Millionen Euro. Einen großen Teil dieser Kosten verursachen die Wasserreserve mit ihren zwei Edelstahlbehältern und ein Überhebepumpwerk, das Wasser aus Polling nach Oderding transportiert. Bisher war Oderding an die Weilheimer Wasserversorgung angeschlossen.

Eine Kreditaufnahme ist nicht geplant, die Kassenkredite zur rechtzeitigen Leistung von Ausgaben sind auf 800 000 Euro begrenzt. Die Hebesätze für die Grundsteuern A und B betragen 300 Prozent, der Satz für die Gewerbesteuer liegt bei 320 Prozent.

Der Schuldenstand der Gemeinde soll heuer von gut 1,6 Millionen Euro auf rund 1,5 Millionen Euro sinken. Anfang des Jahres betrug die Pro-Kopf-Verschuldung der Gemeinde bei 3524 Einwohnern 461 Euro, am Jahresende sollen es bei gleicher Einwohnerzahl 428 Euro sein. Wachsen sollen laut Plan die Rücklagen, und zwar von rund 325 000 Euro auf gut 762 000 Euro.

Der Haushaltsplan wurde nach kurzer Diskussion in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats gegen die Stimme von Harald Ludwig verabschiedet. Ludwig äußerte sich in der Sitzung nicht zu seiner Ablehnung. Auf telefonische Nachfrage wollte er seine Entscheidung ebenfalls nicht kommentieren.

Alfred Schubert

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Radlerinnen (81/82) stoßen zusammen
Zum Teil schwer verletzt wurden zwei alte Damen, eine 81 Jahre alt, die andere 82 Jahre, die  mit ihren Rädern in Weilheim zusammenstieße
Radlerinnen (81/82) stoßen zusammen
Doch keine Gebührensenkung
Kein Hoffnung konnte Iffeldorfs Bürgermeister Hubert Kroiß bei der Bürgerversammlung zu den Wassergebühren machen. Der Preis wird heuer nicht gesenkt. Denn die Gemeinde …
Doch keine Gebührensenkung
Kampfabstimmung bei der CSU
Der Penzberger CSU-Ortsverband hat in einer turbulenten Hauptversammlung seine neue Führungsriege gewählt. Vorsitzender Nick Lisson setzte sich in einer Kampfabstimmung …
Kampfabstimmung bei der CSU
Nostalgische Träume auf der Berghalde
Die Penzberger Berghalde war Schauplatz des großen Oldtimer-Treffens: Die Oldtimerfreunde im AMC Penzberg luden zum zweitägigen Stelldichein von Autos, Motorrädern und …
Nostalgische Träume auf der Berghalde

Kommentare