Wieder Probleme bei Stammstrecke Richtung Osten: Züge fallen aus

Wieder Probleme bei Stammstrecke Richtung Osten: Züge fallen aus

„Pollinger Tage für Alte und Neue Musik“  

Jetzt wird’s ein „richtiges Festival“

  • schließen

Die „Pollinger Tage für Alte und Neue Musik“ werden fortgesetzt. Die zweite Ausgabe  schafft vom 30. April bis 9. Mai Begegnungen von Musik und Literatur.   

Polling – Die Premiere 2016 war ein Versuchsballon, beschränkt auf ein Wochenende – und sie war ein Erfolg. Wegen der „guten Resonanz“ auf die 1. „Pollinger Tage für Alte und Neue Musik“ im vergangenen Juli „darf nunmehr ein ,richtiges’ Musikfestival daraus erwachsen“, sagen die Initiatoren Birgit Chlupacek und Gerold Huber: „Immer Anfang Mai“ soll es fortan „über mindestens eine Woche im und um den Bibliotheksaal stattfinden“ und dabei „neue Begegnungsräume für Musik, Literatur, Kunst und Kulinarium“ eröffnen.

Vom 30. April bis 9. Mai 2017 sind sieben Konzerte geplant (siehe Programmkasten rechts), beginnend mit einem Brahms-Liederabend, den der junge Startenor Julian Prégardien – laut Zeit der „Tenor der betörend zarten Töne“ – mit seinem Vokalquartett gestaltet. Prof. Dieter Borchmeyer, Präsident a.D. der Bayerischen Akademie der Schönen Künste, kommt zum Gesprächskonzert mit berühmten „Faust“- Vertonungen, das Barockensemble „L’Accademia Giocosa“ wieder zum „Originalklang“-Konzert, dem sich ein „Barockbrunch“ in der Alten Klosterziegelei anschließt.

Anlässlich „70 Jahre ,Doktor Faustus’“ erinnern Salonkonzerte im Schweigharthof an Thomas Mann in Polling, dazu bietet Eckhard Zimmermann eine Ausstellung in den Gewölben des Bibliotheksaals. Und auf der „Offenen Bühne“, einem „entspannten Musikformat für Jung und Alt“, gibt es Musikbeiträge und Kunstwerke von Siebtklässlern des Gymnasiums Weilheim.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Unwetter: Hang an der Ammer rutscht weiter ab
An der Ammer in Hohenpeißenberg hat sich der Hang in Bewegung gesetzt. Der viel genutzte Forstweg ist deshalb in Gefahr.
Nach Unwetter: Hang an der Ammer rutscht weiter ab
In Österreich einer der Jüngsten
Drei Jahre lang war Fikret Fazlic stellvertretender Imam in Penzberg. Nun lebt er in Graz - und ist dort Hauptimam, einer der jüngsten Imame in Österreich. Wir sprachen …
In Österreich einer der Jüngsten
Wegen Handzeichen: Rauferei zwischen Radler und Pkw-Fahrer
Das war‘s mit dem gemütlichen Sonntagsausflug: Aus einer Radtour wurde im Münsinger Ortsteil Ammerland ein handfester Streit mit Körperverletzung.
Wegen Handzeichen: Rauferei zwischen Radler und Pkw-Fahrer
Reifenschlitzer hinterlässt Blutspur 
Ein Reifenschlitzer trieb in der Nacht auf Sonntag in der Weilheimer Altstadt sein Unwesen, 21 geschädigte Autobesitzer hatten sich bei der Polizei bis Montagfrüh schon …
Reifenschlitzer hinterlässt Blutspur 

Kommentare