+
Viel Ehr’ beim Neujahrsempfang der Gemeinde Polling: Bürgermeisterin Felicitas Betz (r.) und Laudator Michael Jarnach (l.) mit den Geehrten – vorne (v.l.) Anton Schöttl, Dr. Hans Hermann und Kurt Fuchs als neue Träger der Bürgermedaille.

Ehrung für Pollinger

Sie sorgen für Leben im Klosterdorf

Polling - Drei ehrenamtlich tätige Pollinger  bekamen von der Gemeinde die Bürgermedaille verliehen. Außerdem gab es 14 Ehrenzeichen.

„Das bedeutet die längste Dienstzeit aller Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Polling seit der Gründung im Jahr 1878.“ Mit diesen Worten unterstrich Laudator Michael Jarnach die Verdienste von Anton Schöttl, dem am Montag beim Neujahrsempfang der Gemeinde im Bibliotheksaal die Bürgermedaille verliehen wurde. Schöttl engagiert sich seit 43 Jahren in der Feuerwehr, 25 davon als Kommandant. Kurt Fuchs erhielt die Bürgermedaille für 25 Jahre als Gemeinderat, langjähriges Engagement im SV Polling und den Vorsitz im Veteranen- und Reservistenverein, den er seit 2002 innehat, sowie ehrenamtliche Tätigkeit in der „Pollinger Wein GbR“. Dr. Hans Hermann bekam die Bürgermedaille für die Einrichtung der naturwissenschaftlichen Sammlung im Museum. „Durch eigene Forschung, Museums- und Öffentlichkeitsarbeit“ hat er laut Jarnach „das Ansehen der Gemeinde gemehrt.“ Die Geehrten reagierten beim anschließenden Stehempfang unterschiedlich. Der pensionierte Lehrer und Steinexperte Hermann meinte lapidar: „Angenehmer ist, man wird gelobt, als man wird getadelt.“ Schöttl findet, dass eigentlich „die ganze Mannschaft“ die Auszeichnung verdient habe, da alle gemeinsam im Einsatz sind. „Für mich ist das eine ganz besondere Auszeichnung“, meint der 75-jährige Fuchs. Sie sei aber auch Verpflichtung für ihn weiterzumachen. Unter anderem will er weiterhin im Veteranenverein Reisen für Senioren organisieren.

Das Ehrenzeichen der Gemeinde wurde 14 Bürgern verliehen, die mindestens 20 Jahre lang in einem Ehrenamt tätig waren – darunter acht Mitglieder des SV Polling: Elvira Hutter-Heinrich ist seit Januar 1997 im SVP tätig, dessen Vorsitzende sie jetzt ist. Erika Baudrexl war 19 Jahre Kassier und ist seit 13 Jahren im Ältestenrat, Rainer Braun hat sich als Jugendleiter und Chef der Fußballabteilung verdient gemacht, Gabi von Bülow als Schriftführerin und Trainerin der „Bambini“. Gerhard Eichberger ist seit 1991 im Vorstand in verschiedenen Funktionen aktiv, Sabine Gerold ebenso seit 1994. Günther Lutz begann 1987 sein Wirken im Vorstand, wo er heute für die Vermarktung der Werberechte zuständig ist. Außerdem war er Mitglied des Gemeinderats. Josef Schwab begann seine Vorstandslaufbahn 1994 und ist heute nach mehreren Ämtern Abteilungsleiter der Stockschützen. Ausgezeichnet wurden auch Gerhard Hofbauer und Andreas Stockmaier vom Trachtenverein „D’Ammerbergler“. Hofbauer ist seit 1996 in verschiedenen Funktionen aktiv und Helfer bei der Organisation von Festen. Außerdem ist er seit 1998 Kassier des Veteranenvereins. Stockmaier war Gründungsmitglied des Trommlerzugs und Trommlermajor. Ehrenzeichen erhielten auch Maria Ostler und Hubert Lindner von der Schützengesellschaft „Pollingia“. Ostler ist seit 1994 im Vorstand aktiv, organisierte Vereinsjubiläen und Gauschießen und ist heute Seniorenvertreterin. Lindner begann seine Vorstandslaufbahn 1990 als Beisitzer und ist heute 1. Schützenmeister. Siegfried Graf erhielt das Ehrenzeichen für seine Verdienste in der Feuerwehr Polling, der er 1972 beitrat und deren Kommandant er 1982 bis 1995 war. Klaus Mayr vom EC Etting wurde als Gründer der Eishockey-Mannschaft und für 26 Jahre als Vorsitzender und Kapitän des EC Etting sowie sein Engagement in der Dorferneuerung ausgezeichnet.

Alfred Schubert

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Für bessere Infrastruktur in Fischen
Die „Parteilose Wählerschaft Fischen am Ammersee“ nominierte neun Kandidaten für den Gemeinderat. Zu ihren Zielen gehört die Aufwertung der Ortsteile Fischen und …
Für bessere Infrastruktur in Fischen
Leser sorgt sich um Kühe - Dürfen sie auch im Winter auf die Weide?
Ist es Tierquälerei, wenn Kühe den Winter auf der Weide verbringen? Leser haben sich über diese Haltung beschwert, doch die Amtstierärztin warnt vor einem pauschalen …
Leser sorgt sich um Kühe - Dürfen sie auch im Winter auf die Weide?
Kommunalwahl 2020/Peißenberg:  „Ökologisch, sozial und fair“
„Peißenberger Bürgervereinigung…und Peißenberg blüht auf“. Diesen Slogan hat sich die BV für den Kommunalwahlkampf auf die Fahnen geschrieben. Bei ihrer …
Kommunalwahl 2020/Peißenberg:  „Ökologisch, sozial und fair“
Neues Umweltticket für den RVO: Zwölf Monate fahren, acht zahlen
Im Landkreis Weilheim-Schongau gibt es ab 1. Januar 2020 ein Umweltticket für alle Buslinien. Wer sich dieses Jahresticket kauft, muss nur den Preis für acht Monate …
Neues Umweltticket für den RVO: Zwölf Monate fahren, acht zahlen

Kommentare