Premieren bei Fronleichnam

Penzberg - Fronleichnam in Penzberg war diesmal etwas Besonderes. Es gab gleich zwei Premieren.

Erstmals zelebrierte der neue Stadtpfarrer Bernhard Holz den Gottesdienst samt folgender Prozession durch die Innenstadt. Und erstmals wurde dazu ein Altar auf dem Stadtplatz aufgebaut. Für den Pfarrer war seine erstes Fronleichnamsfest in Penzberg „schon etwas Besonderes“, wie er zuvor sagte. „In der Größenordnung habe ich das noch nicht erlebt.“ In seiner Predigt in der Christkönigkirche hob der Stadtpfarrer die Bedeutung von Fronleichnam hervor: Es sei ein Fest, bei dem die Kirchengemeinde bewusst und demonstrativ ihren Glauben nach außen vor sich her trägt. Die Prozession zog danach zu den Altären an der Sigmundstraße, auf dem Stadtplatz, an der Bahnhofstraße und beim Pfarrhof. Den Umzug des bisherigen Altars vom Rathausplatz über die Karlstraße direkt vor das Rathaus hatte die Bürgermeisterin höchstpersönlich verordnet: Elke Zehetner möchte dadurch das Areal weiter mit Leben füllen. (ab)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall auf der B2: Zwei Schwestern (16 und 20) sterben bei Unfall
Bei einem Unfall auf der B 2 sind am Freitag zwei Schwestern (16 und 20) aus Weilheim getötet worden.
Schwerer Unfall auf der B2: Zwei Schwestern (16 und 20) sterben bei Unfall
Tödlicher Unfall auf A95: Abteilungsleiter stirbt im Auto
Auf der A95 zwischen Penzberg und Seeshaupt ist es am Freitagnachmittag zu einem schweren Unfall gekommen. Die Strecke war zeitweise komplett gesperrt.
Tödlicher Unfall auf A95: Abteilungsleiter stirbt im Auto
„Friederike“ hatte viel Durchhaltevermögen
Der Landkreis ist beim Sturmtief „Friederike“ vergleichsweise glimpflich davongekommen. Und doch war die Wetterlage laut dem Observatorium Hohenpeißenberg etwas …
„Friederike“ hatte viel Durchhaltevermögen
Autoverkauf: Auf den richtigen Zeitpunkt kommt es an
Jedes Jahr wechseln in Deutschland zehn Millionen Pkw den Besitzer. Doch wann ist der richtige Zeitpunkt gekommen, sich von seinem Wagen zu trennen?
Autoverkauf: Auf den richtigen Zeitpunkt kommt es an

Kommentare