Radfahrer schwer verletzt

Weilheim - Schwere Verletzungen zog sich ein Radfahrer (47) zu, der am Mittwoch gegen 20.30 Uhr von einem Auto angefahren wurde.

Der Unfall ereignete sich laut Mitteilung der Polizei in Weilheim, als ein 28-jähriger polnischer Staatsbürger mit seinem Auto auf der Münchener Straße in Richtung Töllern unterwegs war. Der 47-jähriger Weilheimer fuhr mit seinem Fahrrad vermutlich auf dem Gehweg an der Münchener Straße in entgegengesetzter Richtung.

Als der Autofahrer von der Münchener Straße nach links in die Bahnhofstraße abbiegen wollte, übersah er den entgegenkommenden vorfahrtsberechtigten Radfahrer.

Es kam zum Zusammenstoß, wobei der Radfahrer stürzte und mit dem Kopf erst auf dem Fahrzeug und anschließend auf der Fahrbahn aufschlug. Der Radfahrer trug laut Mitteilung der Polizei keinen Schutzhelm.

Er 47-Jährige zog sich bei dem Sturz schwere Verletzungen zu und wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Weilheim gebracht. Am Fahrrad und am Auto entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 600 Euro. gre

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wasseraufbereitung macht noch Probleme
Peißenberg – Eigentlich sollte die „Rigi-Rutsch’n“ mit Beginn der Pfingstferien am 3. Juni wiedereröffnen. Doch bei einem Pressegespräch gestern Vormittag hieß es von …
Wasseraufbereitung macht noch Probleme
Unfallflucht in der Innenstadt
In Penzberg fuhr ein Unbekannter ein Auto an und flüchtete. Zu dem Ärger kommt ein hoher Schaden.
Unfallflucht in der Innenstadt
Aus für „Begegnungsstätte“
Das Aus ist besiegelt: Die Penzberger „Begegnungsstätte“ in der Rathauspassage hat am Freitag, 2. Juni, das letzte Mal geöffnet. Die ehrenamtlichen Helfer müssen die …
Aus für „Begegnungsstätte“
Rennradfahrer schwer verletzt
Bei einem Unfall am Fuße des Forster Bergs ist am  Freitagnachmittag gegen 14 Uhr ein Rennradfahrer aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck schwer verletzt worden.
Rennradfahrer schwer verletzt

Kommentare