+
Werke von Haydn und Mozart bot das Orchester „Maria vom Guten Rat“ am Sonntagabend in St. Remigius. 

Münchener Orchester in der Raistinger Pfarrkirche

Hochgenuss im Hochbarock

Raisting – Zu einem Benefizkonzert hatte die Pfarrei Raisting in die Pfarrkirche eingeladen. Der Erlös sollt den neuen Glocken zugute kommen.

Einen musikalischen Hochgenuss bescherte den Besuchern das Münchener Liebhaberorchester „Maria vom Guten Rat“ aus Schwabing unter der Leitung von Roberto Seidel. Der Dirigent verstand es bestens, Solisten und Orchester in Einklang zu bringen. Eröffnet wurde der Abend mit Joseph Haydns „Konzert für Oboe und Orchester in C-Dur“. Die junge Solistin Elke Frenzel brillierte gleich im ersten Satz mit einem kadenzartigen Einwurf. Bemerkenswert, mit welcher Virtuosität und Leichtigkeit die Oboistin im letzten Satz Thema und Variationen zu Gehör brachte.

Lukas Rothenfusser – kein Unbekannter mehr in der nationalen Musikszene – war dann Solocellist in Haydns „Konzert für Violoncello und Orchester in C-Dur“, einem Werk, das zwar der Klassik zugeordnet wird, aber noch Charakteristika des Spätbarocks aufweist. Rothenfussers Spiel war souverän und kontrastreich. Gerade die hohen Lagen im Adagio schüttelte der junge Musiker gleichsam „aus dem Ärmel“, ohne auf interpretatorische Tiefe zu verzichten.

Zu guter Letzt konnte man Wolfgang Amadeus Mozarts „Konzert für Flöte, Harfe und Orchester in C-Dur“ lauschen. Flötistin Johanna Keupp-Kosbahn und Harfenistin Irmgard Gorzawski bewiesen hier eindrucksvoll ihre technischen Stärken – glücklicherweise nicht auf Kosten des Ausdrucks. Ein Lob an das Orchester, das die Solisten klanglich nicht „überdeckte“, sondern ihnen einen Klangteppich ausbreitete. Das Publikum bedankte sich mit „standing ovations“ bei den Musikern, die mit ihrem Konzert für die Glocken für St. Remigius einen wertvollen Beitrag leisteten.

Sabine Kippenberg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Geburtshilfe in Weilheim schließt für drei Monate
Hiobsbotschaft für werdende Eltern. Die Geburtshilfe am Weilheimer Krankenhaus schließt ab kommendem Sonntag, 1. Oktober. Der Grund: Vier von fünf Hebammen haben …
Geburtshilfe in Weilheim schließt für drei Monate
Anwohner-Appell für Tempo 30 in Penzberg
Kommt Tempo 30 auf den größeren Straßen in Penzberg? Am Dienstag, 26. September, steht dies abermals auf der Tagesordnung des Stadtrats. Zuvor appellieren Anwohner.
Anwohner-Appell für Tempo 30 in Penzberg
Das steckt hinter dem „Ölfilm“ auf dem Starnberger See
Die Ursache des „Ölfilms“ auf dem Starnberger See ist gefunden. Sie ist ganz natürlicher Art.
Das steckt hinter dem „Ölfilm“ auf dem Starnberger See
Verkehrstraining ist auch für Ältere wichtig
„Mobilität ist ein hohes Gut für alle, besonders für Senioren“, sagte  Hubert Schwaiger, Leiter der Verkehrspolizei-Inspektion Weilheim, zu den  24 Senioren, die in die …
Verkehrstraining ist auch für Ältere wichtig

Kommentare