1. Startseite
  2. Lokales
  3. Weilheim
  4. Raisting

Erdfunkstelle Raisting: Laser-Musikshow am Radom feiert Weltpremiere

Erstellt:

Von: Jennifer Battaglia

Kommentare

Solche Formen könnten dann begleitet von Elektro-Klängen auf der Hülle des Radoms entstehen.
Solche und ähnliche Formen werden begleitet von Elektro-Klängen auf der Hülle des Radoms entstehen. © Maria Braune 2022

An der Erdfunkstelle in Raisting findet am Wochenende erstmals der „Radomjam“ statt. Die Laser-Musikshow feiert dort Weltpremiere.

Raisting – Zum ersten Mal findet am kommenden Wochenende der „Radomjam“ in Raisting statt. Bei aufgehendem Vollmond werden am Freitag, 9., und Samstag, 10. September, auf die weiße Hülle des Radoms Formen und Muster in Farbe projiziert – per Laserstrahl und begleitet von elektronischen Klängen. Die Künstler der Show stammen aus München und veranstalten das Event in dieser Größenordnung zum ersten Mal. „Eine Weltpremiere“, sagt Iason Konstantinou, der für die Organisation und gleichzeitig für die Laserprojektion zuständig ist.

„Radomjam“: Jede Show wird einzigartig

Der Mittdreißiger, der sich selbst als „Antennennerd“ bezeichnt, hat an der Akademie der Bildenden Künste in München studiert und seine Diplomarbeit über Lasersteuerung verfasst. „Laser ist cool. Laser ist analog. Da muss man nichts weiter anschließen“, sagt er. An seiner Seite steht Yanick Bartels, der ebenfalls den Lichtstrahl zum Tanzen bringen wird. Für die elektronischen Beats sorgen Nick Saalfeld, Jakob Thun und Ulli Linzen.

Das Radom als Kulisse hatte Konstantinou eher zufällig entdeckt. „Es war mir von Leuten aus der Gegend empfohlen worden“, sagt er. Für den Künstler aus München ist die Erdfunkanlage die ideale Laser-Projektionsfläche. Die erste Show wird am Freitag und Samstag jeweils um 20.15 Uhr starten und circa eineinhalb Stunden dauern. Im Anschluss daran folgt eine zweite Show um 22 Uhr. Dabei wird jede Show einzigartig sein. „Es sind improvisierte Performances“, wie Konstantinou erklärt. Dafür haben er und sein Team viel geprobt. Er selbst hat die Projektion unter freiem Himmel schon mal in Griechenland getestet. „Da war es mit der Organisation ein wenig leichter als in Deutschland“, sagt er lachend.

(Alle News und Geschichten aus unserem Landkreis sind auch auf unserer Facebook-Seite zu finden.)

Am Wochenende findet zum ersten Mal die Laser-Musikshow „Radomjam“ in Raisting statt.
Am Wochenende findet zum ersten Mal die Laser-Musikshow „Radomjam“ in Raisting statt. © Fotomontage/laserjam.org 2022

Laserjam: „Etwas ganz Besonderes für Augen und Ohren

Tickets für die Laser-Musikshow gibt es online zu erwerben, je nach Kontingent wird es auch eine Abendkasse geben. Das reguläre Ticket kostet 29,75 Euro, Ermäßigte (u.a. Schüler über 18, Auszubildende, Arbeitslose) zahlen 16,66 Euro, nicht-volljährige Schüler 9,52 Euro. Einlass ist ab 19 Uhr. Es werden Bierbänke bereitstehen, auf denen es sich die Besucher bequem machen können. Auch dürfen eigene Sitzgelegenheiten mitgebracht werden. Getränke gibt es ebenfalls vor Ort. warme Kleidung wird den Besuchern empfohlen.

Sollte es wider Erwarten stark regnen oder stürmen, müsste der „Radomjam“ verschoben werden. Im schlechtesten Fall bis auf das nächste Jahr, damit der Mond auch wieder an der richtigen Stelle steht. „Aber ich befürchte, dass das Wetter gut wird“, scherzt Konstantinou. Er freut sich schon sehr auf das Event. „Eigentlich möchte ich auch gar nicht zu viel verraten“, sagt er. „Laserjam ist eine sehr sinnliche Sache – etwas ganz Besonderes für Augen und Ohren.“

Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem regelmäßigen Weilheim-Penzberg-Newsletter.

Tickets für den Radomjam

am Freitag und Samstag (9. und 10. September) gibt es auf folgender Webseite zu kaufen: https://ticket.laserjam.org/radom/ Einlass ab 19 Uhr, erste Show um 20.15 Uhr, zweite Show um 22 Uhr. Ende der Veranstaltung gegen Mitternacht.

Auch interessant

Kommentare