Rüde fällt angeleinte Hündin an

Weilheim - Weil ein Rüde eine Hündin besteigen wollte, zankten sich am Ammerdamm die Hundehalter. Jetzt sucht die Polizei Zeugen.

Dermaßen in die die Haare geraten sind sich am vergangenen Donnerstag drei Hundebesitzer in Weilheim, dass eine Hohenpeißenbergerin (41) die Polizei einschaltete. Sie war gegen 18.15 Uhr mit ihrer angeleinten Hündin am östlichen Ammerdamm in der Nähe des Naturfreundehauses spazieren, als plötzlich ein Rüde angelaufen kam und versuchte, die Hündin zu besteigen. Das gefiel ihr nicht, und der Besitzerin schon gar nicht. Die Hohenpeißenbergerin versuchte, die Hunde zu trennen. Ohne Erfolg. Als wenig später die Besitzer des Rüden - eine Frau und ein Mann mittleren Alters - hinzukamen, eskalierte die Situation komplett. Der unbekannte Mann drohte der 41-Jährigen, nach ihr zu treten, wenn diese nicht aufhören würde, seinen Hund zu schlagen. Zur Aufklärung des Vorfalls bittet die Polizei Weilheim die unbekannten Hundehalter, sich bei der Dienststelle (Telefon 0881/6400) zu melden.

Auch interessant

Kommentare