Weithin geschätzt: der verstorbene Josef Zach. Foto: privat

Altbürgermeister Josef Zach verstorben

Sänger, Bürgermeister und eine Persönlichkeit

Haunshofens Altbürgermeister Josef Zach ist im Alter von 85 Jahren verstorben - nur wenige Wochen nach seiner Frau Annelies.

Zach hat das Dorf Haunshofen maßgeblich geprägt, sagte sein früherer Nachbar, der Wielenbacher Bürgermeister Korbinian Steigenberger. Geprägt hat er auch die Volksmusik hierzulande: Er war Mitglieder der weithin bekannten „Haunshofer Sänger“, die 55 Jahre aktiv waren.

„Er war ein ruhiger Mensch, aber sein Wort hat gegolten, eine echte Persönlichkeit“, so charakterisierte Steigenberger den Verstorbenen, der von 1960 bis 1972 Gemeinderat der damals selbständigen Gemeinde Haunshofen war. 1972 wurde Zach Bürgermeister, nach der Gemeindegebietsreform 1978 war er zwölf Jahre 2. Bürgermeister von Wielenbach.

Der Landwirt, der bis zuletzt auf dem „Siller“-Hof lebte, gründete 1949 mit seinem Bruder Lorenz und Hubert Kainer die „Haunshofer Sänger“, die bis vor zehn Jahren aktiv waren und die Volkmusik geprägt haben. Sie wurden unter anderem mit dem „Willi-Mauthe-Preis“ und dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Zach hinterlässt vier Kinder und zehn Enkel. 

Johannes Thoma

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Kontrollen sind Dienstleistung und keine Abzocke der Bürger“
Peißenberg - 1836 eingeleitete Ordnungswidrigkeitsverfahren im Bereich „Fließender Verkehr“ und 360 in der Sparte „Ruhender Verkehr: Das ist die Bilanz der Kommunalen …
„Kontrollen sind Dienstleistung und keine Abzocke der Bürger“
122.000 Euro für Winterdienst
Die Stadt Penzberg ließ sich den Winterdienst 2016/2017 insgesamt 122 000 Euro kosten. Damit stiegen die Ausgaben trotz des relativ milden Winters gegenüber der …
122.000 Euro für Winterdienst
Michaela Schott führt den TSV
Der TSV Penzberg hat solide Finanzen, eine positive Entwicklung bei den Mitgliedern, aber auch Probleme mit den Hallenzeiten: Das waren die großen Themen bei der …
Michaela Schott führt den TSV
Das Handy-Parken kommt
In der Penzberger Innenstadt sollen Besucher künftig ihre Parkgebühren bequem übers Smartphone bezahlen können. Die digitale Parkraumbewirtschaftung wird eingeführt. Das …
Das Handy-Parken kommt

Kommentare