Weithin geschätzt: der verstorbene Josef Zach. Foto: privat

Altbürgermeister Josef Zach verstorben

Sänger, Bürgermeister und eine Persönlichkeit

Haunshofens Altbürgermeister Josef Zach ist im Alter von 85 Jahren verstorben - nur wenige Wochen nach seiner Frau Annelies.

Zach hat das Dorf Haunshofen maßgeblich geprägt, sagte sein früherer Nachbar, der Wielenbacher Bürgermeister Korbinian Steigenberger. Geprägt hat er auch die Volksmusik hierzulande: Er war Mitglieder der weithin bekannten „Haunshofer Sänger“, die 55 Jahre aktiv waren.

„Er war ein ruhiger Mensch, aber sein Wort hat gegolten, eine echte Persönlichkeit“, so charakterisierte Steigenberger den Verstorbenen, der von 1960 bis 1972 Gemeinderat der damals selbständigen Gemeinde Haunshofen war. 1972 wurde Zach Bürgermeister, nach der Gemeindegebietsreform 1978 war er zwölf Jahre 2. Bürgermeister von Wielenbach.

Der Landwirt, der bis zuletzt auf dem „Siller“-Hof lebte, gründete 1949 mit seinem Bruder Lorenz und Hubert Kainer die „Haunshofer Sänger“, die bis vor zehn Jahren aktiv waren und die Volkmusik geprägt haben. Sie wurden unter anderem mit dem „Willi-Mauthe-Preis“ und dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Zach hinterlässt vier Kinder und zehn Enkel. 

Johannes Thoma

Auch interessant

Heimatshop Winter Aktion, jetzt Rabatte von bis zu 30% sichern!

<center>Rehbockgehörn mit Strass</center>

Rehbockgehörn mit Strass

Rehbockgehörn mit Strass
<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>SissiS Schatzkisterl 3: Winterrausch 3er</center>

SissiS Schatzkisterl 3: Winterrausch 3er

SissiS Schatzkisterl 3: Winterrausch 3er
<center>Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher</center>

Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher

Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher

Meistgelesene Artikel

Eine Bretterwand für die Bichler Straße
Penzberg - Eine Sichtblende an der Bichler Straße: Was in der Region bisher von Einmündungen auf Bundesstraßen bekannt ist, soll es nun auch in Penzberg geben.
Eine Bretterwand für die Bichler Straße
„Der Rummel um Schauspieler ist mir suspekt“
Weilheim – Mit einem exquisiten Sprecher-Trio kommt das Erfolgsprogramm „Opern auf Bayrisch“ am 18. Februar wieder in die Weilheimer Stadthalle: Erzähler der von Paul …
„Der Rummel um Schauspieler ist mir suspekt“
Stadt bleibt hart in Sachen „Bäume“
Weilheim – Neun Reihenhäuser will – und darf – ein Herrschinger Bauunternehmen anstelle der im August abgerissenen Villa an der Ecke Geistbühelstraße/Blütenstraße in …
Stadt bleibt hart in Sachen „Bäume“
Wenn der Kommandant Feuer spuckt
Penzberg - Die Freiwillige Feuerwehr in Penzberg wird heuer 140 Jahre alt. Mit einem Schnuppertag gehen die Feiern los: Jeder darf einmal Feuerwehrmann oder -frau …
Wenn der Kommandant Feuer spuckt

Kommentare