Salz auf Eisplatz gestreut?

Penzberg - Mysteriöser Schaden am Penzberger Eisplatz: Ein Seitenstreifen war heute gesperrt, weil die Fläche aufgetaut war. Im Rathaus wird auf Salz getippt.

Entdeckt wurde das Malheur in der Früh. Die Eismeister sperrten den Bereich ab. Mit dem Aggregat mussten sie die Eisfläche erneuern. Grund war aber kein technischer Defekt, wie Bürgermeisterin Elke Zehetner sagte. Vielmehr habe „mutwilliges Handeln“ den Veranstaltern zu schaffen gemacht: Unbekannte hatten in der Nacht wohl Salz auf das Eis gekippt. Gegen 14 Uhr gab die Stadt den Streifen wieder frei. Die Rathauschefin schüttelt den Kopf: "Es ist schade, dass man so einem die Freude kaputt macht." Dem Besucherandrang tat die mysteriöse Eis-Attacke aber keinen Abbruch: Nachmittags herrschte wieder Hochbetrieb bei „Hannis Eismärchen.“ (ab)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eismärchen: Wie eine noble Geste einen Schüler-Eistag rettete
Fast wäre es eine riesige Enttäuschung geworden. Doch dann rettete eine noble Geste den Eistag für Iffeldorfer Grundschüler in Penzberg.
Eismärchen: Wie eine noble Geste einen Schüler-Eistag rettete
Weilheim will das halbe Dutzend vollmachen
Fünfmal in Folge haben die Basketballer des TSV Weilheim in der Bayernliga gewonnen. Jetzt soll gegen Unterhaching ein weiterer Sieg folgen.
Weilheim will das halbe Dutzend vollmachen
Autoverkauf: Auf den richtigen Zeitpunkt kommt es an
Jedes Jahr wechseln in Deutschland zehn Millionen Pkw den Besitzer. Doch wann ist der richtige Zeitpunkt gekommen, sich von seinem Wagen zu trennen?
Autoverkauf: Auf den richtigen Zeitpunkt kommt es an
Betrunkener fuhr bei Verkehrsschule vor
Ausgerechnet bei der Jugendverkehrsschule der Polizei in Peißenberg ist ein betrunkener Handwerker aus Schongau vorgefahren. 
Betrunkener fuhr bei Verkehrsschule vor

Kommentare