+
Jetzt können die Play-downs losgehen: Der SC Forst (in weißen Trikots) muss in der ersten Runde gegen Burgau ran.

Eishockey: Landesliga, Play-down

SC Forst spielt gegen Burgau

  • schließen

Das Warten hat ein Ende: Am Sonntag startet der SC Forst in die Play-downs. Dabei müssen die „Nature Boyz“ zunächst auf Reisen gehen.

Forst – Der Gegner des SC Forst in der ersten Play-down-Runde in der Landesliga steht fest. Die „Nature Boyz“ treten am Sonntag beim ESV Burgau an (18 Uhr). Die „Eisbären“ gewannen das Wiederholungsspiel in der Abstiegsrunde am Freitagabend gegen den SC Reichersbeuern mit 6:2. Gespielt wird im Play-down im Modus „best of three“. Das heißt: Zwei Siege sind nötig zum Klassenerhalt. Forsts Eishockeychef Lorenz Barfüßer sieht den Play-downs gelassen entgegen. Zum einen, weil sein Team im Falle eines Scheiterns in der zweiten Runde noch eine weitere Chance auf den Klassenerhalt hat (Gegner ist der Verlierer des Dells zwischen dem SC Reichersbeuern und dem ESC Kempten), zum anderen, weil sich die „Nature Boyz“ nach einer katastrophalen Vorrunde in der folgenden Abstiegsrunde erheblich gesteigert hat und sich mit zuletzt vier Siegen in Folge viel Selbstvertrauen geholt hat. „Die Mannschaft ist wirklich gut drauf und glaubt an sich“, so Barfüßer.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Reifenschlitzer hinterlässt Blutspur 
Ein Reifenschlitzer trieb in der Nacht auf Sonntag in der Weilheimer Altstadt sein Unwesen, 21 geschädigte Autobesitzer hatten sich bei der Polizei bis Montagfrüh schon …
Reifenschlitzer hinterlässt Blutspur 
Einbruch in Reitsport-Geschäft
Einbrecher haben ein Reitsport-Geschäft in Penzberg heimgesucht. Die Polizei bittet um Hinweise.
Einbruch in Reitsport-Geschäft
Unfall auf A95: Gaffer folgten Abschleppwagen für Fotos
Auf der A95 bei Penzberg hat sich am Sonntagabend ein schwerer Unfall ereignet. Vier Menschen wurden verletzt. Die Autobahn war längere Zeit gesperrt. Und auch diesmal …
Unfall auf A95: Gaffer folgten Abschleppwagen für Fotos
Schläger muss vier Monate hinter Gitter
Ein Penzberger schlägerte just an seinem 21. Geburtstag - und kam so unters Erwachsenenstrafrecht. das Urteil: Vier Monate Gefängnis.
Schläger muss vier Monate hinter Gitter

Kommentare