Schneller unterwegs im Internet

Weilheim - Rund 13 000 Haushalte im Raum Weilheim sollen davon profitieren, dass das Telekom-Netz „mit neuester Technik ausgebaut“ wird, wie das Unternehmen mitteilte.

Das maximale Tempo beim Herunterladen von Daten soll laut Deutscher Telekom auf bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s) erhöht werden. Ein Datenturbo auf dem VDSL-Netz führt dabei zu einer Verdoppelung der Ladegeschwindigkeit im Vergleich zum bisherigen VDSL-Netz. Beim Heraufladen von Daten vervierfacht sich das Tempo auf bis zu 40 MBit/s. „Das neue Netz wird so leistungsstark sein, dass Telefonieren, Surfen im Internet und Fernsehen gleichzeitig möglich sind“, so die Telekom.

Der Ausbau im Vorwahlbereich „0881“ - in den Orten Weilheim, Wielenbach und Polling - soll voraussichtlich Mitte 2015 beginnen. Rund 42 Kilometer Glasfaserkabel werden laut Telekom verlegt. 60 „Multifunktionsgehäuse“ (MFG) werden aufgestellt und ausgestattet. Mit der „Vectoring-Technik“ werden elektromagnetische Störungen beseitigt, die auf den Kupferleitungen zwischen MFGs und Haushalten auftreten. Dadurch kann das Ladetempo erhöht werden.

Er freue sich, dass Weilheim „vom Ausbau-Programm der Telekom profitiert“, so Markus Loth, Bürgermeister von Weilheim. Sein Amtskollege aus Wielenbach, Korbinian Steigenberger, erklärte: „Nur die Kommune, die eine gute Infrastruktur besitzt, kann sich erfolgreich um die Ansiedlung von jungen Familien und neuen Unternehmen bemühen.“ sts

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Urgestein Holzmann hört auf
Klemens Holzmann ist ein politisches Urgestein im Landkreis. Seit 1996 amtiert der Bürgermeister in Eglfing. Bald ist Schluss: Zur Wahl 2020 tritt der heute 67-Jährige …
Urgestein Holzmann hört auf
„Klosterwirt“ in Polling: Jetzt gibt es grünes Licht für Sanierung
Seit einem Jahr ist die „Alte Klosterwirtschaft“ in Polling geschlossen. Nun gibt es grünes Licht für die Renovierung. Auch die Wirtefrage wird bald geklärt, heißt es. 
„Klosterwirt“ in Polling: Jetzt gibt es grünes Licht für Sanierung
Waxnstoana wollen Weltrekord im Platteln nach Bayern holen - jetzt wird trainiert
Nur noch ein paar Wochen sind es bis zum 30. Mai. Dann wollen die „Waxnstoana“ versuchen, den Weltrekord im Burschenplattler nach Bayern zu holen.
Waxnstoana wollen Weltrekord im Platteln nach Bayern holen - jetzt wird trainiert
Krippe, Kindergarten und Hort in Penzberg - alle Kinder kommen unter
Merklich entspannt hat sich offenbar die Lage bei den Kinderbetreuungsplätzen in Penzberg. Nach Angaben des Rathauses kommen im September alle angemeldeten Krippen- und …
Krippe, Kindergarten und Hort in Penzberg - alle Kinder kommen unter

Kommentare