Schöne Grüße von Ingo Schulze

Weilheim - Einen sympathischen Auftritt bot der in Berlin lebende Schriftsteller Ingo Schulze am Mittwochabend in der Aula des Weilheimer Gymnasiums.

Nicht nur seine „offiziellen“ Bücher, sondern auch - wie hier - die knallrote, ihm gewidmete Nummer 70 der „Weilheimer Hefte zur Literatur“ signierte der Autor (Foto: Gronau) bei seiner Dichterlesung. Überhaupt zeigte sich der 51-Jährige, der mit dem Nach-Wende-Roman „Simple Storys“ bekannt wurde, als sympathisch geerdeter Autor - der auch begeistert auf Schülerfragen antwortete. Etwa auf die, ob ihm manchmal die Ideen ausgehen: „Grundsätzlich schreib’ ich gern“, sagte Schulze, „sonst würde ich mir ja einen anderen Beruf suchen. Aber manchmal denkt man schon, man ist jetzt deppert geworden und hat’s über Nacht verlernt...“.

Mehr über die Dichterlesung und weitere Antworten von Ingo Schulze auf Schülerfragen lesen Sie in der Freitagsausgabe von Weilheimer Tagblatt und Penzberger Merkur.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schropp tritt aus AfD-Kreistagsfraktion aus - Imgart mit harscher Kritik
Schropp tritt aus AfD-Kreistagsfraktion aus - Imgart mit harscher Kritik
Bald Gebetsruf in bayerischer Kleinstadt? Imam äußert großen Wunsch - das sagen seine christlichen Kollegen
Bald Gebetsruf in bayerischer Kleinstadt? Imam äußert großen Wunsch - das sagen seine christlichen Kollegen
Fridays for Future in Weilheim: „Die Zeit läuft uns davon“
Fridays for Future in Weilheim: „Die Zeit läuft uns davon“

Kommentare