Wessobrunn-Forst

Zwei Schwerverletzte bei Maibaum-Transport

  • schließen

Zwei 23-jährige Männer wurden am Karfreitag-Vormittag beim Transport des neuen Forster Maibaums schwer verletzt. Der Anhänger war unter der Last des über 36 Meter langen Baums zusammengebrochen. 

Forst - Der Maibaum, den die Landjugend Forst am 1. Mai aufstellen will,  sollte von einem Waldgrundstück bei St. Leonhard zur „Wachhütte“ gebracht werden. Hierzu wurde der nach Polizeiangaben über 36 Meter lange und 61 Zentimeter dicke Baum am Karfreitagmorgen auf einen einachsigen Anhänger hinter einer Zugmaschine geladen.

Auf der Kreisstraße zwischen Sankt Leonhard und Birkland brach gegen 9.35 Uhr die Achse des Anhängers, so dass zwei begleitende Fußgänger durch den zusammenbrechenden Anhänger beziehungsweise den herunterfallenden Maibaum schwer verletzt wurden.

Bei den Verletzten handelt es sich um zwei 23-jährige Männer aus dem Gemeindebereich Wessobrunn. Einer der beiden wurde mit dem Rettungshubschrauber, der andere mit dem Rettungsdienst ins Unfallkrankenhaus Murnau gebracht. Nach ersten Einschätzungen des Rettungsdienstes besteht bei beiden keine Lebensgefahr, wie es im Polizeibericht heißt.

Zur Ermittlung der Unfallursache ordnete die Staatsanwaltschaft die Sicherstellung des Anhängers an. Gegen den Fahrer des Transportes wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrlässiger Körperverletzung eröffnet.

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: archiv mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schlagabtausch ums „Gärtnereiquartier“
Das Thema „Gärtnereiquartier“ zieht offenbar die Leute an. Bei der Bürgerversammlung in Sees-haupt am Donnerstagabend war der Saal mit etwa 120 Besuchern gut gefüllt. …
Schlagabtausch ums „Gärtnereiquartier“
Perfekter Gesundheitsservice: Mehr als 20 Ärzte unter einem Dach
Es war am Anfang eine schwere Geburt gewesen, entsprechend zufrieden und erleichtert waren die Beteiligten nun: Am Freitag wurde das neue Weilheimer Ärztehaus an der …
Perfekter Gesundheitsservice: Mehr als 20 Ärzte unter einem Dach
Was für eine Posse: Straßenmarkierung wird erst vergessen, dann fällt das Material vom Lkw
Das ist wirklich nicht zu fassen: Erst wurde die Erneuerung der Straßenmarkierung an der Sonnenstraße in Peißenberg vergessen, dann fiel das Material bei der Anlieferung …
Was für eine Posse: Straßenmarkierung wird erst vergessen, dann fällt das Material vom Lkw
Das Wetter passt: Grillplätze in Penzberg sind fertig
Wunderbares Wetter - genau richtig zum Grillen. Die vom Jugendparlament in Penzberg initiierten Grillplätze sind jetzt fertig.
Das Wetter passt: Grillplätze in Penzberg sind fertig

Kommentare