Wessobrunn-Forst

Zwei Schwerverletzte bei Maibaum-Transport

  • schließen

Zwei 23-jährige Männer wurden am Karfreitag-Vormittag beim Transport des neuen Forster Maibaums schwer verletzt. Der Anhänger war unter der Last des über 36 Meter langen Baums zusammengebrochen. 

Forst - Der Maibaum, den die Landjugend Forst am 1. Mai aufstellen will,  sollte von einem Waldgrundstück bei St. Leonhard zur „Wachhütte“ gebracht werden. Hierzu wurde der nach Polizeiangaben über 36 Meter lange und 61 Zentimeter dicke Baum am Karfreitagmorgen auf einen einachsigen Anhänger hinter einer Zugmaschine geladen.

Auf der Kreisstraße zwischen Sankt Leonhard und Birkland brach gegen 9.35 Uhr die Achse des Anhängers, so dass zwei begleitende Fußgänger durch den zusammenbrechenden Anhänger beziehungsweise den herunterfallenden Maibaum schwer verletzt wurden.

Bei den Verletzten handelt es sich um zwei 23-jährige Männer aus dem Gemeindebereich Wessobrunn. Einer der beiden wurde mit dem Rettungshubschrauber, der andere mit dem Rettungsdienst ins Unfallkrankenhaus Murnau gebracht. Nach ersten Einschätzungen des Rettungsdienstes besteht bei beiden keine Lebensgefahr, wie es im Polizeibericht heißt.

Zur Ermittlung der Unfallursache ordnete die Staatsanwaltschaft die Sicherstellung des Anhängers an. Gegen den Fahrer des Transportes wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrlässiger Körperverletzung eröffnet.

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: archiv mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Live ist (noch) schöner als im Internet
„Sommers Weltliteratur to go“ begeisterte 350 Besucher in der Reihe „Literatur erleben“ am Gymnasium Weilheim.
Live ist (noch) schöner als im Internet
Vermutlich deutlich mehr Bürgermeister-Kandidaten als 2014
Wer denkt, die Kommunalwahl 2020 ist noch weit weg, hat die Rechnung ohne Peitings SPD gemacht: Die hat bereits ihre Bürgermeisterkandidatin vorgestellt. Deshalb fragten …
Vermutlich deutlich mehr Bürgermeister-Kandidaten als 2014
230 000 Euro für digitale Klassenzimmer in Penzberg
Die Stadt Penzberg wird im nächsten Jahr über 230 000 Euro für die Digitalisierung ihrer drei Schulen ausgeben. Dabei geht es vor allem um Multimedia-Tafeln, sogenannte …
230 000 Euro für digitale Klassenzimmer in Penzberg
Total verkohlt: Mann schiebt Pizza in Ofen und schläft ein - sogar der Rauchmelder weckt ihn nicht
Ein Mann schob sich am Freitag eine Pizza in den Ofen - und schlief dann ein. Während sogar auf der Straße vor dem Wohnhaus der Rauchmelder zu hören war, schlummerte der …
Total verkohlt: Mann schiebt Pizza in Ofen und schläft ein - sogar der Rauchmelder weckt ihn nicht

Kommentare