Unfallfahrer (24) flüchtet

Mann fährt mit gestohlenem Auto gegen Baum

Seeshaupt/Weilheim - Mit einen gestohlenen Auto ist ein 24-Jähriger aus dem Westallgäu in Seeshaupt gegen einen Baum gefahren und dann geflüchtet. Die Polizei schnappte ihn trotzdem.

Am Mittwoch gegen 5.15 Uhr ging bei der Penzberger Polizei ein Anruf ein, dass ein Auto von der Osterseenstraße kommend über die Staatsstraße gegen einen Baum im Wald gefahren war. Als die Beamten am Unfallort in Seeshaupt eintrafen, fanden sie nur den stark beschädigten „Opel Corsa“ vor (rund 7000 Euro Sachschaden). Vom Fahrer fehlte jede Spur.

Zunächst ging die Polizei davon aus, dass der Fahrer möglicherweise verletzt und/oder desorientiert in der Nähe sei. Aber die Suche mit einem Spürhund blieb erfolglos.

Nachforschungen ergaben dann, dass der Halter aus Neu-Ulm, das Auto seiner Enkelin (25), die aus dem Raum Kempten stammt, geliehen hatte. Wie dann die Kemptener Polizei bei der Befragung herausfand, war das Auto gegen 2 Uhr nach einer Geburtstagsfeier in Kempten von dem 24-Jährigen aus dem Raum Isny gestohlen worden. Eine Überprüfung der Kontaktadressen des Mannes im Raum Weilheim/Penzberg brachte laut Polizei zunächst keine Ergebnisse. Mehr oder weniger zufällig stieß dann in Weilheim eine Streife gegen 16.45 Uhr auf den jungen Mann, der leicht verletzt war. Der Isnyer muss mit einer Anzeige wegen Autodiebstahls, Fahrens ohne Führerschein und Unfallflucht rechnen. Die Spurensicherung am Wagen der Kemptenerin nahm die Kripo Weilheim vor.

jt

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa/dpaweb

Auch interessant

Kommentare