Vorsicht vor solchen Anrufen!

Betrüger wollen Seeshaupter mit dreister Masche um Schmuck erleichtern

„In der Nachbarschaft wurde eingebrochen - und bei Ihnen vielleicht auch! Zeigen Sie mal Ihren Schmuck...“ Mit einer derart dreisten Masche haben Betrüger in Seeshaupt versucht, an Wertgegenstände zu kommen.

Seeshaupt - Seit Dienstagmittag, 12 Uhr, meldeten sich bereits drei besorgte Seeshaupter Bürger bei der Polizei und teilten mit, dass sie soeben seltsame Anrufe bekommen hätten.

Wie sich zeigte, rief ein Mann an, der sich als Polizist ausgab und erklärte, dass im Bereich der Bahnhofstraße Einbrecher festgenommen wurden. Es sei nun wichtig festzustellen, ob auch bei den Angerufenen Schmuck abhandengekommen wäre. Da dies den Angerufenen seltsam vorkam, wurden die Gespräche abgebrochen und es kam zu keinen weiteren Anweisungen bzw. Anrufen.

Dieses Verhalten ist einer bekannten Masche (Legendenbetrug) zuzuordnen und es bleibt nun zu befürchten, dass im Bereich Seeshaupt noch weitere derartige Versuche erfolgen, durch geschicktes Auftreten an Schmuck oder sonstige Wertgegenstände zu gelangen.

Alle Angerufenen werden nun gebeten, bei gleichgelagerten Fällen auf keinen Fall auf die Anweisungen oder Forderungen einzugehen und sich umgehend an die Polizei zu wenden (08856/9257-0).

mm

Rubriklistenbild: © pixabay

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die eigenen Stieftöchter missbraucht?
Ein 36-jähriger Familienvater aus dem Schongauer Land muss sich wegen Missbrauchs vor dem Landgericht München II verantworten. Er soll sich zwischen 2014 und 2017 an …
Die eigenen Stieftöchter missbraucht?
Weilheim: Alkoholisierter Mann (51) randaliert in der Bahnhofsbuchhandlung
Ein alkoholisierter Mann (51) hat in der Weilheimer Bahnhofsbuchhandlung randaliert und den Inhaber angegriffen. Am Ende beruhigte die Polizei die Lage.
Weilheim: Alkoholisierter Mann (51) randaliert in der Bahnhofsbuchhandlung
Penzberger Besuch bei Freunden: Musik begeistert Mae Luiza
Gisela Matschl vom Penzberger Partnerschaftsvereins Mae Luiza hat die Freunde in Brasilien besucht. In dem Stadtviertel von Natal hat sich viel getan – dank des …
Penzberger Besuch bei Freunden: Musik begeistert Mae Luiza
Erste E-Tankstelle in Betrieb
Fahrer von Elektroautos können in Hohenpeißenberg ab sofort unbesorgt Gas geben, denn sie können die Akkus, ohne in eine andere Stadt oder Gemeinde zu fahren, aufladen: …
Erste E-Tankstelle in Betrieb

Kommentare