EU-Staaten fassen Beschluss für Verteidigungsunion

EU-Staaten fassen Beschluss für Verteidigungsunion
+
Klassenfoto mit „Fräulein Hindlmaier“: So sahen die Erstklässler vor 73 Jahren aus.

Seeshaupt

Klassentreffen nach 73 Jahren

Seeshaupt - Ein Klassentreffen nach 73 Jahren: Von 29 Schülern des Jahrganges 1935/36 trafen sich 14 und erzählten sich jede Menge Geschichten.

29 kleine Seeshaupter gingen 1943 zum „Fräulein Hindlmaier“ in die erste Klasse. Immerhin 14 von ihnen sind auch mit 80 Jahren noch so fit und unternehmungslustig, dass sie zum Klassentreffen nach St. Heinrich in den Landgasthof „Schöntag“ gekommen sind.

Und so sehen sie heute aus: Die Seeshaupter Erstklässler aus dem Jahre 1943. Stehend rechts Hansreiner Fritz. 


Es war ein sehr vergnügtes Beisammensein mit vielen „Weißt-Du-Noch-Geschichten“. Das Treffen hatte Anton Schlosser organisiert. Bis auf Hansreiner Fritz sind alle ehemaligen Schüler des Jahrganges 1935/36 mehr oder weniger in der Region geblieben.

Maschinenbauingenieur Fritz hingegen war fast sein ganzes Berufsleben lang im Ausland unterwegs, die meiste Zeit in Malaysia, Hongkong und Sydney, bis er 1998 wieder nach Seeshaupt zurückgekehrt ist. 

von  Renate von Fraunberg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ein buntes Feuerwerk der Turnkunst
Beim Adventsturnen des TSV Weilheim erlebten die Zuschauer ein buntes Feuerwerk der Turnkunst. Rund 350 Kinder und Jugendliche begeisterten das Publikum.
Ein buntes Feuerwerk der Turnkunst
Im „Flow“ mit dem Klang-Erspürer
Er ist in Weilheim ein gern gesehener Gast, der Musiker Martin Kälberer. Mit seinem Soloprogramm „Suono“  trat  er wieder einmal im Stadttheater auf. 
Im „Flow“ mit dem Klang-Erspürer
„Schee is“ der „Peißenberger Winterzauber“
Der erste  „Peißenberger Winterzauber“ ist zu Ende.  An den ersten beiden Abenden  kamen  insgesamt rund 400 Besucher auf den Rathausplatz.  
„Schee is“ der „Peißenberger Winterzauber“
Austritt! Er will CSU-Politik nicht mehr mittragen
Bernrieds  Bürgermeister Josef Steigenberger verkündete im Gemeinderat  Erstaunliches: Markus del Fabbro ist Anfang Dezember aus der CSU ausgetreten.
Austritt! Er will CSU-Politik nicht mehr mittragen

Kommentare