+
Die Kandidaten der „Grünen Alternative Seeshaupt“: Sie wurden am Donnerstag nominiert.

Kommunalwahl 2020

„GrAS“ für Seeshaupt

Für alternative Politik in Verbindung von Ökologie, lebendiger Demokratie und Gerechtigkeit setzt sich die parteifreie Wählervereinigung „Grüne Alternative Seeshaupt“ (GrAS) ein.

Seeshaupt – Im Cafe „Sainer Zeit“ stimmten die 17 Wahlberechtigten in geheimer Wahl einstimmig der vorliegenden Liste mit 16 Kandidaten zu. Die Moderation der Wahl und des Abends hatte Gerd Sparrer übernommen. Ulrike Xylander – bislang im Gemeinderat – steht nicht auf der Liste. Bei der Aufstellungsversammlung für die Kommunalwahl wurden die Stimmzettel – passend zur Ausrichtung der Gruppierung – in einer Wollmütze eingesammelt.

Die Kandidaten

1. Andreas Rilk, 45 Jahre Landschaftsgärtner, 3 Kinder; 2. Petra Eberle, 53 Jahre, seit 2009 im Gemeinderat, zwei Kinder, bislang CSU (siehe links); 3. Peter Blaut, 61 Jahre, Zimmerermeister, seit drei Jahren im Gemeinderat und Nachrücker für den verstorbenen Peter Fischer, der für die Entstehung der Wählerinitiative verantwortlich war; 4. Tine Helfenbein, 59 Jahre, geschieden, vier Kinder, arbeitet seit 14 Jahren in der Gemeinde mit; 5. Gerhard Lang, 50 Jahre, Realschullehrer in Penzberg, seit vier Jahren wohnhaft in Seeshaupt; 6. Christiane Huth, 56 Jahre, wohnt seit 1995 in Seeshaupt, Lehrerin an einer Grundschule in Penzberg; 7. Tobias Geßner, 38 Jahre, Verfahrenstechniker, zwei Kinder; angefangen hat er  in Seeshaupt als Dauercamper; 8. Christiane Schuster, 59 Jahre, ist seit 1991 in Seeshaupt, Heilpraktikerin und Homöopathin, ist seit sechs Jahren bei der „GrAS“; 9. Norbert Hornauer, „50+“, Geschäftsführer, hat am Ort ein Passivhaus gebaut; 10. Olivia Wacker, 72 Jahre, Psychologin, wohnt in Magnetsried, wünscht sich eine bessere Anbindung von Magnetsried an Seeshaupt; 11. Gerd Sparrer, 72 Jahre, Kinder- und Jugendarzt und Psychotherapeut in München; 12. Thomas Hausmann, 54 Jahre, Gastronom; 13. Herbert Konrad (war nicht anwesend); 14. Manfred Fent, 61 Jahre, Sozialpädagoge, Jugendreferent und Gemeinderat, in der Flüchtlingshilfe aktiv; 15. Doris Kretzler, 70 Jahre Rentnerin und als Chemotechnikerin in Teilzeit, ist von Anfang an bei „GrAS“; 16. Katrin Rilk, 42 Jahre, Hausfrau. Nachrücker: Jana Fent, 37 Jahre, Zahnarzthelferin; Markus Albrecht, Unternehmensberater.

VON INGE BEUTLER

Lesen Sie auch:  FDP-Nominierung mit Hindernissen

Auch interessant: Habich will in Seeshaupt Bürgermeister werden

Alle Infos und News zur Kommunalwahl 2020 im Landkreis Weilheim-Schongau finden Sie immer aktuell auf unserer großen Themenseite.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Theater unter freiem Himmel in Weilheim geplant
Ein Hoffnungsschimmer für Kulturfreunde: Auf einer Freilichtbühne an der Hochlandhalle will Weilheims Theatermacher Andreas Arneth im Juli und August „im kleinen Format“ …
Theater unter freiem Himmel in Weilheim geplant
Reindler Kreuzung in Penzberg: Einwöchige Sperrung zum Umbaufinale
Seit Anfang April sind die Straßen im Bereich der Kreuzung in Penzberg-Reindl ein Nadelöhr für Autofahrer. Dort werden nicht nur neue Leitungen verlegt, auch die …
Reindler Kreuzung in Penzberg: Einwöchige Sperrung zum Umbaufinale
Grünes Licht für Badeseen - Iffeldorf befürchtet Ausflügler-Ansturm
Die Pfingstferien werden die Menschen wegen Corona zu Hause verbringen. Bei steigenden Temperaturen dürften die Badeseen in den Fokus der Urlauber geraten. Das …
Grünes Licht für Badeseen - Iffeldorf befürchtet Ausflügler-Ansturm
Krumpperplatz in Weilheim: Investor muss reduzieren
Die vielen Einwände von Bürgern haben offenbar gewirkt: Die Stadt Weilheim reduziert nun etwas das Baurecht für den gerodeten Garten südlich des Krumpperplatzes. Auch …
Krumpperplatz in Weilheim: Investor muss reduzieren

Kommentare