Aus voller Absicht

Liebeskranker Seeshaupter fährt mit Opel in Graben - und verbarrikadiert sich

  • schließen

Ein Seeshaupter (31) hat nach einem Beziehungsstreit seinen Opel in einen Graben gelenkt. Da wollte er dann auch nicht mehr hinaus - bis Passanten zu rabiaten Mitteln griffen. 

Seeshaupt - Der  31-jährige Seeshaupter steuerte  laut Polizeibericht am Mittwoch gegen 16 Uhr nach einem Beziehungsstreit  bewusst in den Graben, als er  von Weilheim kommend auf der ST 2064 in Richtung Seeshaupt unterwegs war. Auf Höhe Hübschmühle lenkte er seinen „Opel“  nach rechts in den angrenzenden Graben und beschädigte seinen Wagen  dadurch beträchtlich. Er ist ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe  von rund 1000 Euro.

Herbeieilende Zeugen versuchten, den Seeshaupter  aus dem Wagen zu bergen, doch dieser hatte sich mittlerweile verbarrikadiert und wollte das Fahrzeug nicht verlassen. Die Seitenscheibe wurde eingeschlagen, was den 31-Jährigen  schließlich dazu bewegte, das Auto selbst zu verlassen. Da er  sehr renitent war, musste er bis zum Eintreffen der Polizei  am Boden fixiert werden.

Der Mann wirkte bei der Unfallaufnahme sehr verstört und aggressiv. Da laut Polizei scheinbar  Alkohol und Medikamente im Spiel waren, wurde eine Unterbringung im Krankenhaus Garmisch-Partenkirchen notwendig.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Warten auf neue Ergebnisse: Gibt es noch eine Chance für die Geothermie?
Der italienische Energiekonzern „Enel“ hat seine Beteiligung am Geothermie-Projekt in der Lichtenau offiziell beendet. Doch nun laufen neue Testarbeiten.
Warten auf neue Ergebnisse: Gibt es noch eine Chance für die Geothermie?
Rettung in letzter Sekunde: Feuerwehr Penzberg verhindert das Schlimmste
Ein Grill, eine Stichflamme, dann stand das Gartenhaus lichterloh in Flammen. Besonders problematisch: Direkt daneben stehen Wohnhäuser.
Rettung in letzter Sekunde: Feuerwehr Penzberg verhindert das Schlimmste
Weilheimerin findet verletzten Uhu - und rettet ihm mit ihrem Einsatz das Leben
Verletzt und völlig ausgehungert sitzt ein Uhu im Herbst 2017 auf dem Sportplatz beim Weilheimer Gögerl. Nur dem Einsatz seiner tatkräftigen Finderin und seines Pflegers …
Weilheimerin findet verletzten Uhu - und rettet ihm mit ihrem Einsatz das Leben
Hip-Hop statt Viehversteigerung: „Dicht & Ergreifend“ kommen nach Weilheim
Hip-Hop-Fans aufgepasst: „Dicht & Ergreifend“ sind auf Deutschlandtour und kommen nach Weilheim - und zwar in die große Hochlandhalle. Entwickelt sich die …
Hip-Hop statt Viehversteigerung: „Dicht & Ergreifend“ kommen nach Weilheim

Kommentare