+
Zwei Frauen wurden bei einem Unfall bei Seeshaupt schwer verletzt. (Symbolbild)

Zwei Frauen schwer verletzt

Frontal-Zusammenstoß mit 100 km/h: Autofahrerin kann schweren Unfall nicht verhindern

Ein schwerer Unfall hat sich am Samstagvormittag bei Seeshaupt ereignet. Zwei Autofahrerinnen wurden schwer verletzt.

Seeshaupt - Am Samstag, gegen 11.05 Uhr, befand sich eine 58-Jährige aus Münsing mit ihrem Toyota an der Kreuzung aus Richtung Seeseiten zur Staatsstraße 2063 nach Seeshaupt. Laut Mitteilung der Polizei bog sie unvermittelt nach links ab, obwohl für sie eigentlich Vorfahrt achten galt. 

Autos kollidieren bei Seeshaupt: Frau war mit 100 km/h unterwegs

Dabei übersah sie laut Polizei einen aus Richtung Seeshaupt kommenden Opel einer 35-jährigen Seeshaupterin. Diese war mit den dort erlaubten 100 km/h unterwegs und konnte den Unfall nicht mehr verhindern. Sie stieß frontal in den anderen Wagen.

Bei dem Unfall wurden beide Frauen schwer verletzt. Die Frau aus Münsing kam mit dem Rettungsdienst ins UKM Murnau, die Seeshaupterin ins Krankenhaus Weilheim. Beide Fahrzeuge waren nur noch Schrott wert und mussten abgeschleppt werden. Der gesamte Sachschaden an beiden Fahrzeugen beträgt rund 20.000 Euro.

Die Fahrbahn war für circa eine Stunde komplett gesperrt, die Freiwillige Feuerwehr Seeshaupt reinigte die Fahrbahn und sperrte die Straße.

mm/tz

Lesen Sie auch:

Nach Großeinsatz am Nikolaustag: Süße Überraschung für Feuerwehrleute

Die Dachauer Feuerwehr staunte am vergangenen Freitagmorgen nicht schlecht: Ein zunächst anonymer Nikolaus hatte eine viele Schokoladennikoläuse bei der Feuerwache vorbeigebracht

Er trug nur eine Superhelden-Maske: Flitzer sprintet in der Pause über den Schulhof

Ein unbekannter Mann flitzte am Donnerstag über den Schulhof des Gabriel-von-Seidl Gymnasiums in Bad Tölz. Er trug dabei keine Kleidung - dafür eine „Iron Man“-Maske.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Damit das Gebet nicht zur Gefahr wird: Lourdesgrotte in Peißenberg gesperrt
Sie ist ein verwunschenes Fleckchen Peißenberg, die Lourdesgrotte am Maximiliansweg, die im Jahr 1895 erbaut wurde. Derzeit ist der Friede an diesem Platz der Einkehr …
Damit das Gebet nicht zur Gefahr wird: Lourdesgrotte in Peißenberg gesperrt
SPD-Austritt: Ute Frohwein-Sendl zieht Konsequenz aus Kandidatur für „Penzberg miteinander“
Stadtratsmitglied Ute Frohwein-Sendl hat die Konsequenz aus ihrer Kandidatur für die Gruppe „Penzberg miteinander“ gezogen. Sie ist aus der SPD ausgetreten und wird wohl …
SPD-Austritt: Ute Frohwein-Sendl zieht Konsequenz aus Kandidatur für „Penzberg miteinander“
Umfahrung Weilheim: Absage für Zentrumstunnel
Ein Zentrumstunnel scheidet als Möglichkeit einer „Entlastungsstraße“ für Weilheim aus: Das ist das Ergebnis einer Nutzen-Kosten-Analyse, die das Staatliche Bauamt am …
Umfahrung Weilheim: Absage für Zentrumstunnel
„Joko & Klaas gegen ProSieben“: Böbinger Schafe machen den beiden Moderatoren das Leben schwer
„Joko & Klaas gegen ProSieben“ ging am Dienstagabend in die nächste Runde. Wichtige Hauptdarsteller dieser Folge waren die Schafe des Böbingers Josef Pirchmoser. 
„Joko & Klaas gegen ProSieben“: Böbinger Schafe machen den beiden Moderatoren das Leben schwer

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion