+
Weggeräumt: Die Sperrschilder der Gemeinde Seeshaupt auf der Tutzinger Straße.

Schilderposse geht weiter

Jetzt also doch - Gemeinde baut Sperrschilder in Seeshaupt ab

  • schließen

Nachdem derzeit wohl keine Baumpflege- und Fällarbeiten an der Lindenallee im nördlichen Teil der Tutzinger Straße in Seeshaupt stattfinden, hat die Gemeinde nach eigenen Angaben die Straßensperren für diesen Teil der Straße am Mittwochnachmittag abgebaut.

Seeshaupt – Derzeit sind also sowohl das Schloss als auch die Gaststätte „Seeseiten“ gut zu erreichen.Die Straßensperren wegen der Bauarbeiten im südlichen Bereich der Tutzinger Straße, die vom Staatlichen Bauamt ausgehen, bleiben bis auf weiteres stehen. Das Staatliche Bauamt hat angekündigt, dass die Bauarbeiten je nach Witterung bis Mitte April andauern. Die Zufahrt zu den Wohnhäusern und Betrieben in diesem Bereich ist für Anlieger frei. Die Umleitung erfolgt über die Seeseitener Straße.

Lesen Sie auch: So begann die Sperrungsposse in Seeshaupt

Allerdings kann es sein, dass die Tutzinger Straße im Bereich der Lindenallee auch während der Bauarbeiten wieder gesperrt werden muss. Das kündigt Andrea Wittkunhn vom Ordnungsamt der Gemeinde Seeshaupt an. Entweder, wenn es stark stürme oder wieder schneie.

Damit komme die Gemeinde ihrer Sorgfaltspflicht nach, die sie als Verantwortlicher für die Straße und als Miteigentümer der Bäume dort hat. Die meisten Bäume der Lindenalle sind Grenzbäume, die zur Hälfte der Gemeinde Seeshaupt und zur anderen Hälfte der Familie von Finck gehören.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Verpackung aus Maisstärke und Zuckerrohr: Bäckerei „Kasprowicz“ setzt auf Bioplastik
“Grüner“ einkaufen können Kunden in den Filialen der „Bäckerei und Konditorei Kasprowicz“. Nicht nur Schnittbeutel für Brot sind aus umweltfreundlicherem Material. 
Verpackung aus Maisstärke und Zuckerrohr: Bäckerei „Kasprowicz“ setzt auf Bioplastik
Urgestein Holzmann hört auf
Klemens Holzmann ist ein politisches Urgestein im Landkreis. Seit 1996 amtiert der Bürgermeister in Eglfing. Bald ist Schluss: Zur Wahl 2020 tritt der heute 67-Jährige …
Urgestein Holzmann hört auf
„Klosterwirt“ in Polling: Jetzt gibt es grünes Licht für Sanierung
Seit einem Jahr ist die „Alte Klosterwirtschaft“ in Polling geschlossen. Nun gibt es grünes Licht für die Renovierung. Auch die Wirtefrage wird bald geklärt, heißt es. 
„Klosterwirt“ in Polling: Jetzt gibt es grünes Licht für Sanierung
Waxnstoana wollen Weltrekord im Platteln nach Bayern holen - jetzt wird trainiert
Nur noch ein paar Wochen sind es bis zum 30. Mai. Dann wollen die „Waxnstoana“ versuchen, den Weltrekord im Burschenplattler nach Bayern zu holen.
Waxnstoana wollen Weltrekord im Platteln nach Bayern holen - jetzt wird trainiert

Kommentare