+
Seltsamer Fund: Der Kunststoff-Fuß lag im Wald. 

Polizei steht vor Rätsel

Bizarrer Fund im Wald: Seeshaupter findet Plastik-Skelett-Teile - und ein Smartphone

  • schließen

Ein Seeshaupter ist am Samstag gehörig erschrocken: Im Wald fand er einen rechten Fuß samt Unterschenkel. Doch um echte Knochen handelte es sich nicht. 

Seeshaupt – Einen auf den ersten Blick grausigen Fund machte ein Seeshaupter am Samstag im Wald neben der Kreisstraße. Wie die Beamten der Polizeiinspektion Penzberg gestern berichteten, stieß der Mann auf einen rechten Fuß samt Unterschenkel. Zum Glück war dieser allerdings aus Kunststoff – „offensichtlich von einem Skelett für Unterrichtszwecke“, wie Penzbergs Polizeichef Jan Pfeil schreibt. 

Neben dem Modell-Fuß habe auch noch ein Smartphone gelegen. „Trotz der Kuriosität der Fundsache hat sich der Eigentümer des künstlichen Skeletts wegen des Verlusts der rechten unteren Extremität nicht bei der Polizei gemeldet“, heißt es weiter. Fund-Fuß und Smartphone warten nun auf dem Fundamt der Gemeinde Seeshaupt auf ihre Besitzer.

set

Lesen Sie auch: 

Traurige Nachrichten aus  Weilheim: Warum die Stadt-Störche umziehen müssen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ein paar unangenehme, aber wichtige Fragen
Starker Auftakt für die Weilheimer Festspiele 2018: Bei Dürrenmatts „Der Besuch der alten Dame“ beeindruckt das gesamte Ensemble – und ein ungewöhnliches Bühnenbild.
Ein paar unangenehme, aber wichtige Fragen
„Nein“ zu Landschaftspflegeverband
Der Hohenpeißenberger Gemeinderat hat sich in seiner jüngsten Sitzung gegen eine Mitgliedschaft im Landschaftspflegeverband entschieden, den der Landkreis gründen will. …
„Nein“ zu Landschaftspflegeverband
Oberhausen: Bis zu zwölf neue Wohnungen in Eigenregie geplant
Die Gemeinde Oberhausen möchte das Immobilienangebot im Ort erweitern – und zwar mit einem größeren Wohnbauprojekt auf dem ehemaligen „Westenrieder-Anwesen“.
Oberhausen: Bis zu zwölf neue Wohnungen in Eigenregie geplant
Nach dem Hotel-Nein in Penzberg: „Ich würde die Finger davon lassen“
Mit dem deutlichen Votum im Bürgerentscheid ist ein Hotel-Neubau in Penzberg vorerst vom Tisch. Das gilt sowohl für Gut Hub als auch für andere Standorte aus der …
Nach dem Hotel-Nein in Penzberg: „Ich würde die Finger davon lassen“

Kommentare