+
Whisky allerorten: Therese und Horst Lüning im Schauraum des Verwaltungsgebäudes am Grundwassersee in Seeshaupt. 

Seeshaupt

Die teuerste Flasche Whisky kostet in Seeshaupt 4000 Euro

Ein paar geschenkte Flaschen Whisky waren der Grundstock für Therese Lünings Spezialversand namens „Whisky.de“ (früher „The Whisky Store“). Heute, nach 25 Jahren, verschickt die Seeshaupterin im Jahr mehr als eine Million Flaschen und macht mit ihrer Firma weit über 20 Millionen Euro Jahresumsatz. Zum Jubiläum haben wir mit der Geschäftsfrau gesprochen.

Seeshaupt – Ein paar geschenkte Flaschen Whisky waren der Grundstock für Therese Lünings Spezialversand namens „Whisky.de“ (früher „The Whisky Store“). Heute, nach 25 Jahren, verschickt die Seeshaupterin im Jahr mehr als eine Million Flaschen und macht mit ihrer Firma weit über 20 Millionen Euro Jahresumsatz. Zum Jubiläum haben wir mit der Geschäftsfrau gesprochen.

Wie kamen Sie ausgerechnet auf Whisky?

Mein Mann war damals beruflich viel in Schottland unterwegs und bekam von den Kunden oft Whisky geschenkt, und der stand dann bei uns herum. Das brachte mich auf die Idee mit dem Versandgeschäft. Wahrscheinlich auch, weil ich gerade auf der Suche nach einem beruflichen Wiedereinstieg war, nachdem unsere Kinder in die Schule gekommen waren.

Ihr Erfolgsgeheimnis war sicher nicht nur die Marktlücke für hochwertigen Scotch, sondern auch der frühe Einstieg in Online-Handel und Online-Werbung, übrigens im selben Jahr, als Jeff Bezos Amazon gründete. Die Initiative soll von Ihrem Mann, Horst Lüning, ausgegangen sein, der bekanntermaßen ein Faible für alle technischen Neuerungen hat, stimmt das?

Stimmt, und obendrein war er als Luft- und Raumfahrtingenieur schon seit Studienzeiten in moderner Informationstechnik fit. 1999 ist er dann aus seiner Firma aus- und in meine miteingestiegen.

Ihr Geschäft lief von Anfang an wie geschmiert. Erst wurden Ihr Keller und die Garage als Flaschenlager zu klein, dann auch das 2001 gebaute Büro- und Lagergebäude am Grundwassersee. An den Lärmschutzauflagen scheiterte eine Erweiterung in Seeshaupt. Haben Sie 2013 deswegen Lager und Versand nach Kirchheim bei München verlegt?

Ja. Verwaltung und Firmensitz sind aber immer noch in Seeshaupt, und hier zahlen wir auch unsere Steuern.

Wie viele Whiskysorten gibt’s bei Whisky.de?

Ungefähr 2500 Sorten, davon stammen 85 Prozent aus Schottland, die anderen aus aller Welt, auch aus Indien, Australien und Japan. Die teuerste Flasche kommt aus Schottland und kostet 4000 Euro, die günstigsten fangen aber schon bei unter 30 Euro an.

Haben Sie eine Lieblingsmarke?

Whisky ist ja eher ein Getränk für Männer. Auch ich trinke Whisky sozusagen nur berufsbedingt. Mir sind die weichen, im Sherryfass gereiften Sorten am liebsten.

Renate von Fraunberg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Viel getan, viel zu tun
In Oberhausen hat sich heuer einiges getan. Dies wurde bei der Bürgerversammlung deutlich. Rathauschef Thomas Feistl zog zufrieden Bilanz.
Viel getan, viel zu tun
In Iffeldorf: Bürgermeister Hubert Kroiß kandidiert nicht mehr
Iffeldorf steht vor einem Wechsel an der Gemeindespitze. Hubert Kroiß (CSU) wird bei der Kommunalwahl 2020 nicht mehr als Bürgermeister kandidieren. Das Rennen um die …
In Iffeldorf: Bürgermeister Hubert Kroiß kandidiert nicht mehr
Rauch: Feuerwehr evakuiert Mehrfamilienhaus
Die Feuerwehr hat am Dienstagabend in Penzberg ein Mehrfamilienhaus evakuiert. In einer der Wohnungen war es zu einer Rauchentwicklung gekommen.
Rauch: Feuerwehr evakuiert Mehrfamilienhaus
Hohenpeißenberg wächst – aber wohin?
Hohenpeißenberg verändert sich in den kommenden Jahren gewaltig – allein, weil um den Schächen herum eine neue Ortsmitte entstehen soll. Und die Gemeinde wächst, wie …
Hohenpeißenberg wächst – aber wohin?

Kommentare