+
Auf der A95 brannte am Donnerstag ein Auto.

Zwischen Sindelsdorf und Murnau

Fahrzeugbrand auf der A95

Auf der Autobahn 95 zwischen Sindelsdorf und Murnau ist ein Auto in Brand geraten. Die Strecke war längere Zeit gesperrt. 

Sindelsdorf - Auf dem Weg von München in Richtung Garmisch-Partenkirchen ist ein Fahrzeug am Donnerstagvormittag gegen 10.30 Uhr in Brand geraten. Zwischen den Anschlussstellen Sindelsdorf und Murnau fing der Wagen aufgrund eines technischen Defekts urplötzlich Feuer. Der Pkw brannte in Folge laut Polizei komplett aus und erlitt einen Totalschaden. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich auf etwa 10.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt. Der Fahrer, ein Mann aus dem Landkreis Eichstätt, fuhr auf den Standstreifen als Rauch aus der Motorhaube aufstieg. Er rettete sich rechtzeitig aus dem Auto, ehe es kurze Zeit später in Flammen stand. 

Da durch den Vorfall eine große Menge Benzin auf die Fahrbahn geflossen war, rückten sowohl die Feuerwehren aus Sindelsdorf, Habach und Iffeldorf als auch aus Penzberg mit mehreren Einsatzwagen aus. Durch die Löscharbeiten vereiste die Strecke an vielen Stellen. Die Folge: eine zweistündige Vollsperrung der A95 in Richtung Garmisch-Partenkirchen zwischen den Abfahrten Sindelsdorf und Murnau. Nachdem Mitarbeiter der Straßenmeisterei den Straßenabschnitt gesalzen hatten, wurde die Autobahn wieder freigegeben.

Text: nutz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Leben im Landkreis ist sicherer geworden
„Das Risiko, Opfer einer Straftat zu werden, ist geringer geworden.“ So fasste Landrätin Andrea Jochner-Weiß die Situation im Landkreis Weilheim-Schongau zusammen, als …
Leben im Landkreis ist sicherer geworden
Trio bricht in Fahrradgeschäft ein - auf die rabiate Art
Unbekannte sind in Penzberg in ein Fahrradgeschäft eingebrochen - allerdings nicht auf besonders subtile Art und Weise. Sie machten trotzdem Beute.
Trio bricht in Fahrradgeschäft ein - auf die rabiate Art
Kreisstraße WM 29 ab Dienstag gesperrt
Kreisstraße WM 29 ab Dienstag gesperrt
Wanderer stürzt in Ammerschlucht – und bleibt schwerverletzt an Baum hängen
Problematischer Einsatz für die Bergwacht in Peiting: Ein Wanderer stürzt und bleibt schwerverletzt an einem Baum hängen.
Wanderer stürzt in Ammerschlucht – und bleibt schwerverletzt an Baum hängen

Kommentare