+
Drei Unfälle ereigneten sich am Dienstagvormittag auf der A 95.

Wintereinbruch

Schneematsch: Drei Unfälle auf A95

  • schließen

Sindelsdorf - Zu mehreren Unfällen kam es am Dienstag auf der A 95 wegen des Wintereinbruchs. Einer davon bei Sindelsdorf mit hohem Schaden.  

Zu schnell für die matschige Fahrbahn war laut Verkehrspolizei eine 33-jährige Mexikanerin am Dienstagvormittag gegen 10.50 Uhr auf der Autobahn Garmisch-München, Richtung Norden, kurz nach der Anschlußstelle Sindelsdorf. Sie verlor die Kontrolle über ihren Mercedes. Das Fahrzeug prallte laut Polizei zunächst gegen die Mittelschutzplanke, schleuderte dann nach rechts gegen die dort befindliche Leitplanke und kam dann auf dem Seitenstreifen, entgegen der Fahrtrichtung, zum Stehen. Neben der Fahrerin waren noch drei weitere Personen im Fahrzeug. Zwei Männer, die auf der Rückbank saßen, wurden leicht verletzt und vorsorglich ins Krankenhaus Penzberg verbracht. Die Fahrerin und ihre Beifahrerin blieben unverletzt. Am Mercedes entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 25.000 Euro. Am Unfallort waren die Feuerwehren Penzberg und Sindelsdorf im Einsatz. 

Sachschaden in Höhe von circa 7000 Euro sind die Folge eines Unfalles, der sich am Dienstagvormittag gegen 9.40 Uhr auf der Autobahn München-Garmisch, Richtung Süden, ereignete. Zu der Zeit war ein 19-jähriger Mann mit seinem Auto auf Höhe der Gemeinde Münsing auf der rechten Spur unterwegs, als er sich laut Polizei kurz umsah. Als er seinen Blick wieder nach vorne richtete, bemerkte er unmittelbar vor ihm ein Auto, das wesentlich langsamer unterwegs war. Es kam zum Auffahrunfall, bei dem die Fahrerin des vorderen Pkw, eine 59-jährige Frau, leicht verletzt wurde.

Gegen 11 Uhr ereignete sich ein weiterer Unfall: Ebenfalls laut Polizei zu schnell für die matschigen Fahrbahnverhältnisse war ein 48-jähriger Münchner, als er mit seinem Auto von Starnberg auf der Autobahn A 952 in Richtung München unterwegs war. Noch im Gemeindebereich Starnberg geriet das Fahrzeug außer Kontrolle und prallte gegen die rechte Schutzplanke. Hierbei wurden sieben Felder beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 3000 Euro. Der Fahrer blieb unverletzt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Familiendrama in Penzberg: Was geschah am Mittwochabend?
Eine schreckliche Tat hat sich in Penzberg ereignet. Eine Frau soll ihre Schwiegermutter lebensgefährlich verletzt haben. Sie hat sich der Polizei gestellt - alle Infos …
Familiendrama in Penzberg: Was geschah am Mittwochabend?
Zum 40. gibt‘s ein Sommerfest und ein Turnier
Die Kegler von „Gut Holz“ feiern am Wochenende ihr Gründungsfest. Die Kegler haben zwar wenig Mitglieder, sind dennoch erfolgreich.
Zum 40. gibt‘s ein Sommerfest und ein Turnier
Bei Sindelsdorf: Auto überschlägt sich, Fahrer flüchtet
Bei Sindelsdorf hat sich ein Auto überschlagen, der Fahrer machte sich aus dem Staub. Bei der Suche war auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz.
Bei Sindelsdorf: Auto überschlägt sich, Fahrer flüchtet
Neues Sonnenzeitalter beim Solarstrom
Für Solarstrom gibt es weniger Geld.  Allerdings sind Photovoltaik-Elemente billiger geworden, was die  Bürgerstiftung „Energiewende Oberland“ als Chance sieht.
Neues Sonnenzeitalter beim Solarstrom

Kommentare