+
Sie wollen für die UWS in den Sindelsdorfer Gemeinderat .

Kommunalwahl 2020

Kommunalwahl 2020: UWS ohne Bürgermeisterkandidat - Zeitenwende in Sindelsdorf

Zeitenwende in Sindelsdorf: Josef Buchner, seit 30 Jahren Bürgermeister des Ortes, wird bei der Kommunalwahl 2020 nicht mehr antreten. Bei ihrer Aufstellungsversammlung konnte die Unabhängige Wählergruppe Sindelsdorf (UWS) zwar eine Liste für den Gemeinderat aufstellen. Ein Bürgermeisterkandidat fand sich aber keiner.

VON FRANZISKA SELIGER

Sindelsdorf – Seit 1990 stellt die 1983 gegründete UWS mit Josef Buchner durchgehend den Sindelsdorfer Bürgermeister – damit ist nun Schluss. In der Aufstellungskonferenz am Dienstag bekräftigte Buchner seine bereits vor kurzem getroffene klare Absage an eine erneute Bürgermeisterkandidatur (wir haben berichtet). Auch um einen Sitz im Gemeinderat wolle er sich nicht bewerben. „Ich bin ab 1. Mai 2020 vertraglich bereits anderweitig gebunden“, sagte Buchner. Näher wollte er dazu auf Nachfrage nicht eingehen. Das sei eine private Angelegenheit.

UWS: Kein Bewerber für Bürgermeisterkandidatur

Ein anderer Bewerber für den Posten des Gemeindechefs fand sich an diesem Abend aus den Reihen der UWS keiner. Damit ist Andreas Obermaier, der für die Liste von CSU/Offene Bürgerliste antritt, derzeit der einzige Bürgermeister-Kandidat in Sindelsdorf (wir haben berichtet).

Gemeinderatsliste mit 17 Männern und fünf Frauen

Bis auf Leonhard Singer wollen indes alle amtierenden UWS-Gemeinderäte erneut für einen der 12 Sitze im Rat kandidieren. Johann Schweiger, Manfred Dangl und Klaus Lantenhammer wurden von den 25 Stimmberechtigten in geheimer Wahl auf die vordersten Listenplätze gewählt. Lantenhammer, der seit einer Wahlperiode im Gremium sitzt, begründete seine erneute Kandidatur damit, dass er in den vergangenen sechs Jahren viel zu lernen gehabt habe, was er nun anwenden wolle. Dangl ist seit zwei Perioden Mitglied des Sindelsdorfer Gemeinderats, Schweiger seit dem Jahr 2002.

Zwar befinden sich unter den 22 Kandidaten nur fünf Frauen. Darüber hinaus sind jedoch die unterschiedlichsten Alters- und Berufsgruppen vertreten. UWS-Vorsitzender Buchner zeigte sich mit der Liste zufrieden.

Amtsinhaber Buchner übt Kritik an Aussagen von Bürgermeisterkandidat Obemaier

In der Versammlung übte Josef Buchner nachdrücklich Kritik an Aussagen, die Bürgermeister-Kandidat Andreas Obermaier bei der Aufstellungsversammlung der CSU/Offene Bürgerliste gemacht hatte. Unter anderem hatte Obermaier Kritik am geplanten Supermarkt im neuen Gewerbegebiet West geübt. „Woher dieser Sinneswandel kommt, ist mir ein Rätsel“, sagte Buchner. Immerhin habe Obermaier dem Projekt als Gemeinderat zugestimmt. Obermaiers weitere Kritik, die Gemeinde habe fast keine Tauschflächen, sei falsch, betonte Buchner. Seit 1990 habe die Kommune 19 Grundstücke mit über 20 Hektar erworben.

UWS-Kandidaten für die Gemeinderatswahl in Sindelsdorf

1-2. Johann Schweiger (61, Landwirt) 3-4. Manfred Dangl (54, Steinmetz) 5. Klaus Lantenhammer (51, Geschäftsführer/Unternehmer) 6. Georgine Stiller (64, Betriebsrätin) 7. Peter Gastager (57, Schreinermeister) 8. Claudia Wörle (29, Verwaltungsfachwirtin) 9. Michael Schwertl (45, Agraringenieur) 10. Sylvia Neuschl (49, Verwaltungsangestellte) 11. Florian Rilk (40, Landschaftsgärtner) 12. Alexandra Bremer-Weichselmann (44, Kinderkrankenschwester) 13. Thomas Müller (61, Gerontofachkraft) 14. Sylvia Buchner (27, Steuerjuristin) 15. Andreas Zaller (31, Schreinermeister) 16. Christian Berchtold (35, Kfz-Meister/Nebenerwerbslandwirt) 17. Stefan Singer (34, Zimmermann) 18. Christian Riedl (41, Maschinenbautechniker) 19. Sven Halfen (47, Elektromeister) 20. Andreas Schröferl (44, Service-Techniker) 21. Martin Mair jun. (38, Landmaschinenmechaniker/Landwirt) 22. Wolfgang Geist (66, System-Administrator) 23. Werner Toups (77, Rentner) 24. Michael Schweiger (30, Landwirtschaftsmeister).

Alle Infos und News zur Kommunalwahl 2020 im Landkreis Weilheim-Schongau finden Sie immer aktuell auf unserer großen Themenseite.

Auch interessant: Hotel in Penzberger Innenstadt: Das „Olympia“ heißt jetzt „K33“

Lesen Sie auch: Mit Lisa I. und Niki I. in den Sindelsdorfer Fasching

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

War kurz abgelenkt: SUV-Fahrer kracht in Familien-Van mit Jugendlichen an Bord - Großeinsatz auf A95
Ein schwerer Unfall hat sich auf der A95 zwischen Penzberg und Iffeldorf ereignet. Offenbar wollte ein Audi-SUV-Fahrer gerade das Innenlicht anmachen - und passte kurz …
War kurz abgelenkt: SUV-Fahrer kracht in Familien-Van mit Jugendlichen an Bord - Großeinsatz auf A95
Penzberg:  Ja zu Imbisswagen am Stadtplatz - vielleicht gibt‘s im Sommer auch Liegestühle
Am Rand des Penzberger Stadtplatzes darf ein Imbisswagen mit überdachtem Bereich aufgestellt werden, samt Stühlen und Tischen – und an Sommertagen vielleicht mit …
Penzberg:  Ja zu Imbisswagen am Stadtplatz - vielleicht gibt‘s im Sommer auch Liegestühle
Die Wahl kann kommen, die Helfer stehen bereit
Die Kommunalwahl naht mit großen Schritten, in den Landkreis-Kommunen laufen die Vorbereitungen für den 15. März auf Hochtouren. Eine wichtige Aufgabe kommt dabei am …
Die Wahl kann kommen, die Helfer stehen bereit
Arzt mit deutlicher Warnung vor besorgniserregender Krankheitswelle: „Dunkelziffer extrem hoch“
Eine Krankheit, die deutlich gefährlicher ist als Corona, ist im Landkreis angekommen. 301 nachgewiesene Fälle wurden gemeldet. Die Dunkelziffer ist wohl ungleich höher, …
Arzt mit deutlicher Warnung vor besorgniserregender Krankheitswelle: „Dunkelziffer extrem hoch“

Kommentare