Die Polizei meldet

Radfahrer bei Unfall schwer verletzt

Bei Sindelsdorf wurde ein Radfahrer von einem Auto erfasst. Der Mann kam schwer verletzt ins Penzberger Krankenhaus.

Sindelsdorf – Der Unfall ereignete sich am Dienstag gegen 14.30 auf der Staatsstraße 2370 zwischen Penzberg und Sindelsdorf. Ein 58-jähriger Radfahrer aus Bichl querte vom Radweg aus die Straße, ohne laut Polizei auf den rückwärtigen Verkehr zu achten. Ein 38-jährige Autofahrerin aus Penzberg versuchte noch nach links auszuweichen, konnte aber einen Frontalzusammenstoß nicht mehr verhindern. Dabei wurde der Mann mit dem Kopf gegen die Frontscheibe und rechte A-Säule des Audis geschleudert und blieb auf der Fahrbahn iegen. Die Autofahrerin kam mit ihrem Wagen nach links von der Fahrbahn ab, konnte aber wieder zurück auf die Staatsstraße steuern.

Der Fahrradfahrer wurde vom Rettungsdienst schwer verletzt ins Krankenhaus Penzberg gebracht. Die Penzbergerin erlitt einen Schock und wurde vom BRK ebenfalls ins Penzberger Krankenhaus gebracht.

Der Sachschaden am Fahrrad, dass durch den Aufprall in zwei Teile brach, beträgt rund 300 Euro. Der Schaden am Auto wird auf 5000 Euro geschätzt.

Bei einem zweiten Fahreradunfall am Montag in Penzberg wurde eine 82-Jährige verletzt. Nach Polizeiangaben fuhr die Penzbergerin gegen 16.30 Uhr mit ihrem Fahrrad auf der Zweigstraße in westlicher Richtung. Sie wollte wegen eines einparkenden Autos anhalten, kam jedoch beim Bremsvorgang zu Sturz und brach sich das linke Handgelenk. Die verletzte Frau wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus Penzberg gebracht.

Zwischen dem Fahrzeug der Radfahrerin war es laut Polizei zu keinem Kontakt gekommen, das Auto befand sich zum Zeitpunkt des Sturzes noch etwa fünf Meter von der 82-Jährigen entfernt.

Andreas Baar

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare