Stadt freut sich auf "Solarpark"

Weilheim - In der Stadtratssitzung am morgigen Donnerstag will die Stadt endgültig den Weg ebnen für einen großen „Solarpark“ an der Bahnlinie Weilheim-Augsburg.

Wie berichtet, möchte die Schwabsoiener „Volllast GmbH“ auf rund dreieinhalb Hektar bisher landwirtschaftlich genutzter Fläche Solarmodule aufstellen. Bis Mitte April konnten Bürger und Fachbehörden Stellung beziehen zur dafür nötigen Änderung des Flächennutzungsplanes und zur Aufstellung des Bebauungsplanes „Solarpark Weilheim-Unterhausen 2“. Diese werden nun im Stadtrat besprochen.

Größere Einwände gab es nicht, wie bereits in der jüngsten Bauausschuss-Sitzung deutlich wurde - wo sich die Mitglieder einstimmig für die Billigung der Pläne aussprachen. Allerdings ärgerten sich die Stadträte Dr. Claus Reindl (BfW) und Stefan Zirngibl (CSU) über „kleinkarierte Vorschriften des Landratsamtes“. Diese erschwerten es Investoren und Kommunen, den sonst stets geforderten Beitrag zur Energiewende zu leisten.

Stadtratssitzung

Neben dem Solarpark in Unterhausen befasst sich der Weilheimer Stadtrat in seiner öffentlichen Sitzung am morgigen Donnerstag unter anderem mit dem Hochwasserschutz am Waitzackerbach und mit einer Flächennutzungsplanänderung für das geplante Pflegeheim. Beginn ist um 19 Uhr im großen Sitzungssaal des Rathauses.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ins frühere Krankenhaus Peißenberg soll ein Kindergarten einziehen
Seit dem Auszug der Ökumenischen Sozialstation steht der Westflügel des ehemaligen Peißenberger Krankenhauses leer – vermutlich aber nicht mehr lange. Die Marktgemeinde …
Ins frühere Krankenhaus Peißenberg soll ein Kindergarten einziehen
Auf den Spuren gläserner Schätze - wie das Museum Penzberg und seine Partner eine Lücke schließen
Wer sich in der Kunstwelt mit der Hinterglasmalerei der klassischen Moderne beschäftigt, kommt an Penzberg nicht vorbei. Über eine halbe Million Euro hatte die …
Auf den Spuren gläserner Schätze - wie das Museum Penzberg und seine Partner eine Lücke schließen
Ein Beruf, der Freude macht: Eine langjährige Zeitungszustellerin erzählt
Jeden Morgen sorgt Elisabeth Englmann dafür, dass die Zeitung in Huglfing pünktlich zugestellt wird. Seit 42 Jahren verteilt sie das Weilheimer Tagblatt. 
Ein Beruf, der Freude macht: Eine langjährige Zeitungszustellerin erzählt
Peißenbergerin Pauline Rößle bei der „Küchenschlacht“
Ihre Leidenschaft fürs Kochen hat Pauline Rößle schon als Kind entdeckt. Ihre Passion hat sie nun sogar ins Fernsehen geführt Ab Montag ist sie als Kandidatin in der …
Peißenbergerin Pauline Rößle bei der „Küchenschlacht“

Kommentare