+
Da ist er: Die beiden Braumeister Günther (l.) und Ulrich Klose zeigen die erste Flasche dunklen Doppelbock.

18 Uhr im Bräustüberl

Starkbieranstich: Morgen Abend wird angezapft

Weiheim - Die angenehmste Art zu fasten, ist für Starkbier-Fans ein Trunk dunkler Doppelbock. Ab heute hat das Bier in der Weilheimer Brauerei „Dachsbräu“ wieder Saison.

Wie jedes Jahr präsentieren die beiden Braumeister Ulrich und sein Sohn Günter Klose auch heuer wieder ihren beliebten „Ulimator“. Bereits vor Weihnachten wurde das Starkbier eingebraut. Zum 40. Weilheimer Starkbieranstich haben sich die Kloses – Papa Ulrich Klose ist seit den 1970er Jahren im Betrieb – erstmals entschlossen, erst abends um 18 Uhr im Bräustüberl anzuzapfen. „Damit mehr Menschen den Termin wahrnehmen können“, sagt Günter Klose.

Für Stimmung wird dabei das Musik-Duo „Zwoaraloa“ sorgen. 7500 Liter des starken Getränkes haben die Kloses und ihr Brauerei-Team gebraut. Das Starkbier ist an Werktagen von 8 bis 12 Uhr und von 13.30 bis 17.30 Uhr direkt bei der Brauerei, aber natürlich auch in Getränkemärkten, erhältlich.

Emanuel Gronau

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Yulia“ stürmt über den Landkreis - eine Bilanz
Der Landkreis ist beim Sturm „Yulia“ glimpflich davon gekommen: Der Deutsche Wetterdienst meldet zwar Orkanböen  – aber zu größeren Schäden oder gar Verletzten kam es …
„Yulia“ stürmt über den Landkreis - eine Bilanz
Staatliches Schulamt ist Anlaufstelle für viele Schüler und Eltern - und bekommt neue Räume
Das Staatliche Schulamt ist für viele Schulen zuständig. Aber auch als Anlaufstelle für Eltern dient die Einrichtung. 
Staatliches Schulamt ist Anlaufstelle für viele Schüler und Eltern - und bekommt neue Räume
Neuer Sinn für alte Photovoltaik-Anlagen - „Dafür sind allerdings zwei Dinge notwendig“
Lohnen sich „alte“ Photovoltaik-Anlagen noch, wenn die hohe Einspeisevergütung wegfällt? Aber sicher – wie jetzt in Oberhausen zu erfahren war.
Neuer Sinn für alte Photovoltaik-Anlagen - „Dafür sind allerdings zwei Dinge notwendig“
Vorsicht bei der Entsorgung von Elektroschrott - Zerstörung der Geräte kann helfen
EC-Karten, Speicherkarten, Festplatten und andere Datenträger: Die Flut an Klein-Elektroschrott ist groß. Der muss fachgerecht entsorgt werden. Doch nicht immer nehmen …
Vorsicht bei der Entsorgung von Elektroschrott - Zerstörung der Geräte kann helfen

Kommentare