+
So viel Geld hat der Landkreis von 2004 bis 2014 in die fünf Schulstandorte gesteckt. Die Statistik zeigt, dass die Penzberger Einrichtungen (20 Millionen Euro) am meisten bekamen.

Sanierung soll 2015 starten

Schulstreit: Geld fließt doch für Penzberg

  • schließen

Penzberg - Verwirrspiel um Fördermittel für das Penzberger Gymnasium. Die Eltern fordern vehement welche, das Landratsamt sagt: Die sind längst bewilligt.

Das Landratsamt Weilheim-Schongau wehrt sich gegen Vorwürfe des Elternbeirats am Penzberger Gymnasium, der Kreis würde kein Geld in die Schule stecken. Wie berichtet, hatten die Eltern in einem Brief an Landrätin Andrea Jochner-Weiß kritisiert, dass das Gymnasium im Zuge des 100-Millionen-Euro-Pakets, das der Kreis an vier Schulen verteilt, keinen Cent bekommt. Pressesprecher Hans Rehbehn betont: „Abgesehen von den 100 Millionen Euro investieren wir natürlich nach wie vor.“

Das gilt für die Sanitäranlagen des Penzberger Gymnasiums. In ihrem Schreiben forderten die Eltern ja Mittel für die Sanierung der Anlagen. Laut Rehbehn hat sowohl der Schul- als auch der Kreisausschuss die Gelder längst abgesegnet und „für den Haushalt 2015 bereitgestellt“. Bereits vergangenes Jahr erfasste der Kreis alle sanitären Anlagen, die sanierungsbedürftig sind, auf einer Liste und kategorisierte sie nach „akutem Bedarf“ und „normalem Bedarf“. „Die akuten Fälle versuchen wir noch 2015 anzugehen“, sagt Hans Rehbehn. Im Penzberger Gymnasium fallen drei Räume in die Kategorie „akut“. Einen kleinen Seitenhieb Richtung Direktorin Margit Mintzel konnte sich Rehbehn da nicht verkneifen: „Das hätte Frau Mintzel wissen müssen.“

(Mehr zur Debatte um die Fördermittel in der Wochenendausgabe)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mittelschule in Peißenberg: Neues Schulfach macht glücklich
An der Peißenberger Mittelschule gibt es ein besonderes Fach. Es geht um Glück. Die Lehrerin ist begeistert.
Mittelschule in Peißenberg: Neues Schulfach macht glücklich
Nach langem Hin und Her: Kinderhaus soll an Nonnenwaldstraße in Penzberg gebaut werden
Das geplante Kinderhaus in Penzberg soll an der Nonnenwaldstraße gebaut werden. Dafür stellte der Stadtrat in seiner Sitzung am Dienstag entscheidende Weichen. Eine …
Nach langem Hin und Her: Kinderhaus soll an Nonnenwaldstraße in Penzberg gebaut werden
„The Notwist“: Neues Album, große Ehre
Seit dem letzten Studio-Album sind schon wieder sechs Jahre vergangen – es wird also Zeit für Neues von „The Notwist“. Im Herbst soll es so weit sein. Zuvor gibt es aber …
„The Notwist“: Neues Album, große Ehre
„Kommandosache Biowärme“ in der Franz-Josef-Strauß-Kaserne - die Steinkohle-Ära ist vorbei
Die Bundeswehr in Altenstadt nutzt keine Steinkohle mehr zum Heizen der Franz-Josef-Strauß-Kaserne. Aus der lokalen Biogasanlage der Firma Biogas Kees&Nuscheler bezieht …
„Kommandosache Biowärme“ in der Franz-Josef-Strauß-Kaserne - die Steinkohle-Ära ist vorbei

Kommentare