Vermisstensuche in Wielenbach

Pollinger (79) stark unterkühlt gefunden

Wielenbach – Glücklich ging am Dienstag die Suche  nach einem 79-jährigen Mann aus. Er wurde am Abend gegen 21 Uhr zwar stark unterkühlt, aber ansonsten wohlbehalten gefunden.

Dem laut Polizei dementen 79-jährigen Pollinger gelang es auf unbekannte Weise, die  Kurzzeitpflege in Wielenbach, wo er untergebracht war, zu verlassen. Um 16 Uhr am Dienstag wurde die Polizei Weilheim von dem Vermisstenfall informiert. In Anbetracht der Wetterlage wurde von den Beamten in Zusammenarbeit mit der Rettungshundestaffel Oberland und den Feuerwehren aus Wielenbach und Wilzhofen eine großangelegte Suchaktion gestartet. Der Polizeihubschrauber konnte aufgrund der Wetterlage nicht für die Suche eingesetzt werden. 

Der Pollinger wurde glücklicherweise gegen 21 Uhr durch einen Fahrer der Feuerwehr Wielenbach auf einem abseits gelegenen Weg angetroffen. Der 79-Jährige wurde mit starker Unterkühlung ins Krankenhaus Weilheim eingeliefert.

td

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Roche-Werk in Penzberg: Wechsel an der Spitze
Penzberg - Wechsel an der Spitze des Roche-Werks in Penzberg: Claus Haberda übernimmt die Leitung „Finanzen und Controlling“ der Roche Diagnostics GmbH.
Roche-Werk in Penzberg: Wechsel an der Spitze
Fabian Lange erstmals Eberfinger Ortsmeister
Eberfing – Bislang holten bei den Eberfinger Ortsmeisterschaften im Kegeln die Routiniers die Titel. Bei der 9. Auflage preschte die Jugend nach vorn.
Fabian Lange erstmals Eberfinger Ortsmeister
Rodung für neues Wohnviertel beginnt
Penzberg - Für das geplante Wohnviertel westlich der Birkenstraße in Penzberg sollen diese Woche am Dienstag die Baumfällarbeiten beginnen.
Rodung für neues Wohnviertel beginnt
„Das wird nicht mehr lange gut gehen“
Oberhausen/Landkeis - Dr. Heiner Flassbeck äußerte bei einer Versammlung von BDM und AbLin Oberhausen Kritik am Wirtschaftssystem. 100 Besucher waren zur Versammlung …
„Das wird nicht mehr lange gut gehen“

Kommentare