Hubertus Steiner gelangen zwei Einzelsiege. foto: gro (Archiv)

Tischtennis: Herren überraschen gegen Spitzenreiter

Peißenberg - Und wieder ein Punkt gegen ein Spitzenteam: Im Heimspiel gegen den TSV Schongau schaffte der TSV Peißenberg (3. Bezirksliga) ein 8:8.

Die Spitzenteams der 3. Bezirksliga Ammer scheinen den Tischtennis-Herren des TSV Peißenberg zu liegen: Nach dem Remis gegen den SC Burgrain schafften die Peißenberger nun auch gegen den als Spitzenreiter angetretenen TSV Schongau ein 8:8. Die Schongauer sind nach diesem Punktverlust nur mehr Zweiter, die Peißenberger (10:12 Punkte) stehen an der fünften Stelle. Vor dem Schlussdoppel lagen die Peißenberger mit 7:8 hinten, Stefan Ländle/Gerhard Bertl machten durch einen klaren 3:0-Erfolg (11:7, 11:7, 11:8) den Punktgewinn perfekt. In den Einzeln taten sich Bertl (2:0), Stefan Beinlich (2:0) und Hubertus Steiner (2:0) mit je zwei Siegen hervor. Ländle (0:2), Sebastian Steiger (0:2) und Patrick Frohnheiser (0:2) gingen leer aus.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schropp tritt aus AfD-Kreistagsfraktion aus - Imgart mit harscher Kritik
Schropp tritt aus AfD-Kreistagsfraktion aus - Imgart mit harscher Kritik
Weilheim: Saniertes Hallenbad vor Wiedereröffnung
Weilheim: Saniertes Hallenbad vor Wiedereröffnung
Bald Gebetsruf in bayerischer Kleinstadt? Imam äußert großen Wunsch - das sagen seine christlichen Kollegen
Bald Gebetsruf in bayerischer Kleinstadt? Imam äußert großen Wunsch - das sagen seine christlichen Kollegen
Coronavirus im Landkreis Weilheim-Schongau: Ein neuer Fall in Weilheim
Coronavirus im Landkreis Weilheim-Schongau: Ein neuer Fall in Weilheim

Kommentare