1. Startseite
  2. Lokales
  3. Weilheim

„Töllern 3“ wird abgerissen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Weilheim - Am Mittwoch beschließt der Stadtrat die Vorhaben der Stadt für 2017. Darunter den Abriss  von "Töllern 3".

Bei der Ammerschule fällt im kommenden Jahr der Startschuss für die rund sechs Millionen Euro teure Generalsanierung. Und auch bei der Obdachlosenunterkunft im Haus „Töllern 3“ tut sich einiges. Das Gebäude soll abgerissen werden und durch einen Neubau ersetzt werden: Das sind aber nur zwei von vielen Vorhaben, für die die Stadt Weilheim im kommenden Jahr Geld ausgeben wird. Vorausgesetzt, das Stadtratsgremium segnet in seiner Sitzung am morgigen Mittwoch, 30. November, 19 Uhr, im Rathaus den Etatwurf ab. Dieser wurde in den vergangenen Wochen vom Team um Stadtkämmerer Christoph Scharf und den Stadtratsmitgliedern des Haupt- und Finanzausschusses vorbereitet.

Insgesamt will die Stadt im nächsten Jahr rund 40  Millionen Euro ausgeben, wobei ein großer Teil in den laufenden Betrieb gesteckt werden muss. Die Ausgaben für das städtische Personal, dazu gehören die Angestellten des Rathauses, der Bücherei und der Kindertagesstätten, gehören ebenso zu den Fixkosten wie die Kreisumlage.

Da bei der Stadt zwischen den Wünschen und den finanziellen Möglichkeiten zum einen eine Lücke klafft, zum anderen die Zinsen günstig sind, will sie 2017 Kredite aufnehmen. Auch für 2016 war das schon geplant, letztlich wird das Geld aber wohl nicht gebraucht. 

gre

Auch interessant

Kommentare