Ermittlungen auf der Bühne: Emil (Valentin Lenk, schwarzes Kappi neben der Säule) und die Detektive beobachten den Dieb Grundeis (Julia Follner). foto: seliger

Tolle Premiere bei "Lampenfieber"

Penzberg - Tolle Premiere von "Lampenfieber": Der Nachwuchs des "Oberlandler Volkstheaters" brachte "Emil und die Detektive" auf die Penzberger Probebühne.

Wer hat als Kind nicht mitgefiebert bei der Verbrecherjagd des Buben Emil und seiner Freunde durch das Berlin der 1920er Jahre. Nun hat die Jugendgruppe „Lampenfieber“ des "Oberlandler Volkstheaters" diesen Klassiker der Jugendliteratur inszeniert und Erichs Kästners „Emil und die Detektive“ aufgeführt.

Bei der Premiere wurden die viele Kinder, die mit ihren Eltern oder Großeltern gekommen waren, nicht enttäuscht. Valentin Lenk spielte die Rolle des „Emil Tischbein“ sicher, frech und überzeugend. Ebenso Benedikt Bocksberger seinen „Gustav mit der Hupe“. Und Nathaniel Sczepanski setzte seine Rolle als kindlicher „Professor“ wunderbar schrullig um und animierte die Zuschauer immer wieder zum Lachen.

Ja, es machte Spaß, diesem Jugendtheater zuzusehen. Auch, weil man merkte, mit wie viel Engagement alle Beteiligten vor und hinter der Bühne auf dieses Stück hingearbeitet haben. Komplettiert wurde die gelungene Premiere durch viele liebevoll zusammengestellte Details und Requisiten: etwa durch aufgemalte Falten für Emils Großmutter (Julia Mach), ein uraltes Telefon mit Wählscheibe oder einen Mini-Roller für „Pony Hütchen“ (Arabella Schäffler). Fazit: Anschauen und Spaß haben.

Nächste Termine: am Freitag, 17. Juni, Samstag, 18. Juni, jeweils um 18 Uhr sowie Sonntag, 12. und 19. Juni, jeweils um 17 Uhr in der Probebühne. Außerdem gibt es weitere Zusatzvorstellungen am Freitag, 24. Juni, um 18 Uhr sowie am Sonntag, 26. Juni, um 17 Uhr. Der Kartenvorverkauf für die Zusatztermine startet am Montag im Café „Freudenberg“.

Franziska Seliger

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ärger wegen neuer Parkfläche am Rathaus
Bürgermeisterin Manuela Vanni  hat Ärger  wegen zusätzlicher Parkflächen am Rathaus.  Gemeinderat Jürgen  Forstner wirft ihr einen Alleingang vor. 
Ärger wegen neuer Parkfläche am Rathaus
Breitband ja, aber für wen?
Der Gemeinderat  Wielenbach diskutierte über  Breitbandanschlüsse  für einzelne Höfe.  Letztendlich stimmten die meisten Räte  dafür. 
Breitband ja, aber für wen?
Die Puppen tanzen noch einmal
Eine Ausstellung feiert ab Samstag  im Stadtmuseum  die „Weilheimer Puppenspiele“.  Weithin bekannt wurden sie mit  „Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt“.
Die Puppen tanzen noch einmal
Trotz Filialschließung: Geldautomaten sollen bleiben
Die Bankfilialen in Antdorf und Habach werden zum Jahresende geschlossen. Die Geldautomaten sollen aber bleiben - das teilte die VR Bank nach einem Gipfeltreffen mit.
Trotz Filialschließung: Geldautomaten sollen bleiben

Kommentare